Selbstgemachtes Schweineschmalz mit und ohne Grieben nach Art des Hauses

leicht
( 38 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Speck vom Schwein,-roh,- unbehandelt 900 g
Geräucherter Bauchspeck 3 Sch.
Zwiebel 1
Knoblauchzehe 1
Lorbeerblatt 1
Pimentkörner 5
Rinderbrühe 0,5 TL
Milch,- lauwarm 3 EL

Zubereitung

1.Den Speck in kleine Würfel schneiden und in einen großen Topf geben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren auslassen, so lange bis reichlich Fett austritt.

2.Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Bauchspeck ebenso in Würfel schneiden.

3.Wenn die Grieben glasig sind, dann,- Bauchspeck, Zwiebel, Knoblauch, Lorbeerblatt, Brühe und Piment hinzufügen. Mit einem Holzlöffel umrühren (Vorsichtig,- es schäumt stark) und warten bis die Grieben und Zwiebel goldbraun sind. Den Topf von der Kochstelle nehmen, Milch zufügen und leicht erkalten lassen.

4.Zum Schluss den Topfinhalt durch ein feines Sieb passieren und in den vorgesehenen Keramik Topf auffangen. Das übrig gebliebene Griebenschmalz in ein Glas füllen, verschließen und beides abkühlen bzw. fest werden lassen. Das Schmalz mit und ohne Grieben kann im Kühlschrank einige Wochen aufbewahrt werden.

Auch lecker

Kommentare zu „Selbstgemachtes Schweineschmalz mit und ohne Grieben nach Art des Hauses“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 38 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Selbstgemachtes Schweineschmalz mit und ohne Grieben nach Art des Hauses“