"Außer Rand und Band Süppchen" (Katharina Kuhlmann)

2 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Vegane Maronensuppe:
Maronen 400 g
Lauchstange 1 Stk.
Karotte 1 Stk.
Gemüsebrühe 1 EL
Kokosfett 1 EL
Kokosmilch 200 ml
Vegane Enten-Pfanne:
"Veggie-Entenfilets" 400 g
Lauch 40 g
Ingwer frisch 40 g
Knoblauchzehe 4 Stk.
Essig 100 ml
Sojasoße 2 TL
Rotwein 1 EL
Speisestärke 1 TL
Gemüsebrühe 2 TL
Chilisoße (Sambal Oelek) 1 TL
Schnitzel-Pfanne:
Sojaschnitzel Trockenprodukt 8 Stk.
Bratapfelsoße 200 g
Bratapfel 1 Stk.
Knoblauchbrot:
Kokosfett 2 EL
Knoblauchzehen 4 Stk.
Graubrot-Weizenmischbrot etwas
Salz etwas

Zubereitung

Vegane Maronensuppe:

1.Die Kastanien waschen und klein schneiden. Die Möhre schälen und in Stücke schneiden. Die oberste Hautschicht des Porree (Lauch) abziehen, den Porree (nur das Weiße) waschen und klein schneiden. Am besten einen großen Suppentopf nehmen und auf die höchste Stufe des Herds stellen. Einen Esslöffel Kokosfett hinein geben und wenn dieser geschmolzen ist kommt das gesamte kleingeschnittene Gemüse hinzu. Unter ständigem Rühren ein paar Minuten erhitzen. Dann 1 Liter Wasser hinzugeben und mit 2 Teelöffel Gemüsebrühe würzen und unter Rühren kurz aufkochen lassen. Anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen und nach ein paar Minuten Abkühlzeit die Suppe vorsichtig mit dem Pürierstab zerkleinern. Dann den Topf wieder auf den Herd stellen und bei kleiner Temperatur die Suppe leicht ziehen lassen. Wenn die Suppe zu dick oder breiig geworden ist, kann erneut etwas Wasser hinzugefügt werden. Abschmecken und gegebenenfalls nachsalzen und pfeffern. Zum Schluss nach Belieben mit Kokos-, Soja,- oder Hafermilch verfeinern.

Vegane Enten-Pfanne:

2.Lauch, Ingwer und Knoblauch klein schneiden und in der Pfanne mit Kokosfett kurz anbraten lassen. Mit Essig und Rotwein löschen. Die in Wasser aufgelöste Stärke, Gemüsebrühe und Sambal Olek hineingeben, kurz ziehen lassen und in zwei Pfännchen aufteilen. Die Entenstücken mit Kokosfett in separater Pfanne kurz anbraten und in die zwei kleine Pfännchen mit der chinesischen Soße hineingeben.

Schnitzel-Pfanne:

3.Die Soja-Schnitzel von beiden Seiten scharf anbraten und sowohl „Fridas Garten-Bratapfelsößchen“, als auch einen geschälten und klein geschnittenem Apfel hinzugeben, ablöschen und auf kleiner Stufe ziehen lassen. Abschließend Schnitzel in Würfel zerschneiden und mit der Soße in zwei kleine Pfännchen aufteilen.

Knoblauchbrot:

4.2 Esslöffel Kokosfett mit drei bis vier ungeschälten Knoblauchzehen erhitzen und gewöhnliches Weizenmischbrot (vegan) von beiden Seiten rösten und salzen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Außer Rand und Band Süppchen" (Katharina Kuhlmann)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Außer Rand und Band Süppchen" (Katharina Kuhlmann)“