Winter Schoko Traum

1 Std leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Weißes Schokoladeneis:
weiße Kuvertüre 200 g
Vanilleschoten 2 Stk.
Vollmilch 250 ml
Sahne 250 ml
Zucker 55 g
Eier 3 Stk.
Schokoküchlein:
Kuvertüre dunkel 200 g
Butter 200 g
Eier 6 Stk.
Zucker 100 g
Mehl 100 g
Lebkuchengewürz 1 Msp
Spekulatiusstreusel:
Spekulatius 4 Stk.
Butter 50 g
Himbeercoulis:
Himbeeren tiefgefroren 250 g
Zucker 125 g
Himbeergeist 50 ml

Zubereitung

Schokoladeneis:

1.Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen. In einem separaten Topf Milch, Zucker, Sahne, Vollmilch mit den beiden Vanilleschoten zum Kochen bringen. Eier schaumig rühren und einen Schuss der Sahnemilch unterrühren – danach die Eiermasse langsam zur Sahne gießen. Nicht kochen lassen! Langsam die geschmolzene Schokolade hinzufügen und alles zu einer glatten Crème rühren. Die Masse über Nacht im Kühlschrank stellen und durchkühlen lassen. Am nächsten Tag ca. 20 Minuten in die Eismaschine geben und gegebenenfalls danach nochmals im Tiefkühler für 2-3 Stunden frieren lassen.

Schokoküchlein:

2.Die dunkle Kuvertüre mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Zur gleichen Zeit Eier und Zucker schaumig schlagen. Die Schoko-Butter Masse hinzufügen und vermischen. Zum Schluss langsam Mehl einrieseln lassen und zum Teig mixen. Mit Lebkuchengewürz abschmecken. Die Förmchen einfetten und den Teig dreiviertel voll einfüllen. Bei 180°C im Ofen ca. 10 Minuten backen. Danach kurz abkühlen lassen und dann auf dem Teller stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

Spekulatiusstreusel:

3.Die Kekse zerbröseln und mit Butter vermengen. Auf einem Backbleck verteilen und ca. 2-3 Minuten im Ofen bei 200°C backen. Danach abkühlen lassen.

Himbeercoulis:

4.Die Himbeeren auftauen lassen und mit Zucker pürieren. Himbeergeist hinzufügen. Das Püree durch ein feines Sieb reiben, so dass eine feine Sauce entsteht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Winter Schoko Traum“

Rezept bewerten:
3,67 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Winter Schoko Traum“