Marinierter Tunfisch auf Rucola mit Wassermelonen Sorbet

7 Std 20 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Salatgurke 1 Stück
Olivenöl nativ 2 EL
Balsamico Bianco 8 EL
Heidelbeer-Balsamico 1 TL
Aceto Balsamico 1 EL
Zucker braun 1 TL
Rucola 1 Bund
Thunfisch Sushiqualität 400 Gramm
Erdnüsse geröstet und gesalzen 5 EL
Wassermelone 1 Stück
Zucker 250 Gramm
Wasser 150 ml
Zitrone 1 Stück
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Baguette 1 Stück
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1071 (256)
Eiweiß
9,6 g
Kohlenhydrate
21,9 g
Fett
14,1 g

Zubereitung

1.Zuerst das Sorbet fertig stellen: Dazu Wasser mit Zucker Sirupartig kochen und erkalten lassen. Dann Fruchtfleisch entkernen. Sirup, Zucker, Saft und Fruchtfleisch im Mixer pürieren. In eine flache rechteckige Schüssel geben und im Gefrierschrank etwa 6 Std. gefrieren.

2.Die Gurke so schälen, dass ein Streifenmuster entsteht und in feine Scheiben hobeln. In eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Balsamico, braunem Zucker, Salz und Pfeffer vermischen. 1/2 Stunde ziehen lassen. Auf eine Platte/einen Teller kreisrund verteilen, dann eine Hand voll Rucola darüber geben.

3.Den Thunfisch quer zur Faserrichtung in 4 cm dicke Rechtecke schneiden.

4.Balsamico Heidelbeere, Balsamico Aceto, Olivenöl und die Erdnüsse in eine große Schüssel geben und gründlich verrühren. Die Thunfischscheiben zufügen und in der Mischung wenden. 10 min marinieren.

5.Die marinierten Thunfischscheiben kurz in einer heißen Pfanne, jede Seite nur wenige Sekunden, in Olivenöl wenden. Danach in kleine Scheiben schneiden und auf dem Rucula drapieren.

6.Jetzt kommt noch das Wassermelonen-Sorbet im Glas dazu. Es dient eigentlich als Neutralisator und erfrischt gleichzeitig. Dazu in Scheiben geschnittenen Baguette/Ciabatta servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marinierter Tunfisch auf Rucola mit Wassermelonen Sorbet“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marinierter Tunfisch auf Rucola mit Wassermelonen Sorbet“