Motivkuchen - Skateboard

1 Std 40 Min leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
für den Teig etwas
Eier 5
Zucker 2 Kaffeetassen
geschmacksneutrales Öl 2 Kaffeetassen
Mehl 4 Kaffeetassen
Backpulver 1 Päckchen
Orangenlimonade oder Fanta 1 Kaffeetasse
für die Deko etwas
Pickert Vollmilch oder Zartbitterglasur 1 Töpfchen
Puderzucker etwas
Back und Speisenfarbe, rot und grün etwas
Mikado-Sticks 2

Zubereitung

1.Die Form eines Skateboards aufzeichnen und ausschneiden. Alternativ dazu eine Vorlage aus dem Internet ausdrucken und ausschneiden. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Fettpfanne des Backofens mit Backpapier auslegen.

2.Die Eier, den Zucker und das Öl schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und langsam hinzufügen. Zum Schluss die Tasse Fanta unterrühren. Den Teig auf die Fettpfanne geben, glattstreichen und ca 20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Den Kuchen gut auskühlen lassen.

3.Die Schablone auf den Kuchen legen und mit einem spitzen Messer vorsichtig den Kuchen ausschneiden. Mit einer kleinen runden Plätzchenform oder einem Schnapspinnchen 4 Räder ausstechen.

4.Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und das Brett damit "grundieren". Die Räder in die Kuvertüre tauchen und je 2 Räder auf einen Mikadostick stecken (rechts und links)

5.Puderzucker mit etwas Wasser anrühren, so dass eine streichfeste masse entsteht. Einen Teil der Glasur mit rot einfärben und den anderen Teil mit grün.

6.Nun nach belieben mit einem Pinsel die Deko auf das Board malen. Dabei ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Zum Kaffee, habe ich in die Mitte noch 11 Kerzen gesteckt.

Auch lecker

Kommentare zu „Motivkuchen - Skateboard“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Motivkuchen - Skateboard“