3. Advent(s) Essen

leicht
( 84 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Fleisch
Gänsekeulen 4 Stück
Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß etwas
Beifuß - getrocknet - 3 Zweige
Für die Klöße
Pellkartoffeln am Vortag gekocht 300 gr.
rohe Kartoffeln 300 gr.
Eier 1
Kartoffelstärke 2 EßL
Butter 30 gr.
Salz und Pfeffer etwas
Muskat frisch gerieben etwas
Toastbrot 4 Scheiben
Butterrapsöl 3 EßL
Für den Salat
Kopfsalat 1 Stück
Essige und Öl nach Geschmack etwas

Zubereitung

An die Keulen fertig los...

1.Die Gänsekeulen waschen und evtl. Spielen entfernen, die Keulen würze ich im Spülbecken, so können Salz, Pfeffer und Paprika alle Seiten erreichen. Dann in einen großen Bräter geben, 1 Tasse Wasser - die Keulen sind gut fett und somit erspare ich mir Fett zum Anbraten - dazu gießen und bei 180 Grad Heißluft gut 1 Stunde in den Backofen stellen.

2.Nach gut 1 Stunde ist sehr viel Fett ausgetreten, entweder abschöpfen, man kann es aber auch am Ende machen. Ich habe die Keulen dann gedreht und nochmals 20 Minuten backen lassen, dann die Beifußzweige dazu geben und den Deckel drauf und weitere 30 Minuten garen. Dann die keulen in den Deckel des Bräters legen und im Ofen warmstellen...

3....nun an die Soße - das Fett gut abschöpfen - die Beifußzweige entfernen und die Soße nach Geschmack andicken.

An die Klöße

4.Die Kartoffeln vom Vortag pellen, durch eine Presse drücken - die rohen Kartoffeln schälen, reiben und durch ein Lainentuch wringen - die Kartoffelmassen in eine Schüssel geben, das Ei, das Stärkemehl,Salz,Pfeffer und etwas abgeriebene Muskatnuss dazu geben und einen Teig fertigen, evtl noch etwas Stärke dazu geben wenn nötig.

5.Nun die Toastbrotscheiben in kleine Würfel schneiden und im Butterrapsöl ausbacken. Und nun machen wir die Klöße - in die Mitte 2-3 Toastwürfel geben, dann die Klöße in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser legen, wenn das Wasser wieder beginnt zu kochen dann aus stellen und die Klöße nur gar ziehen lassen, wenn sie oben schwimmen sind sie gar.

Salat

6.Den Salat habe ich nur gewaschen und trocken geschleudert, auf Teller verteilt, angerichtet wir er bei uns am Tisch, da jeder eine andere Geschmacksrichtung hat ....ich hatte, Orangen-Olivenöl,Haselnussöl,Calamansi (Mandarinenessig) und Dattelessig am Tisch

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „3. Advent(s) Essen“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 84 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„3. Advent(s) Essen“