Rehrücken mit hausgemachten Spätzle an Rotweinsauce (Frauen)

35 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rehrücken 500 gr.
Hokkaidokürbis 1 stk.
Knoblauchzehe 1 stk.
Zwiebeln 1 stk.
Perlzwiebeln 3 stk.
Zitrone unbehandelt 1 stk.
Eier 2 stk.
Mehl 250 gr.
Johannisbeergelee 1 EL
Crème fraîche 2 EL
Rotwein 200 ml
Gemüsefond 50 ml
Milch 60 ml
Sahne 100 ml
Pfefferkörner rot 10 gr.
Olivenöl 1 Schuss
Butter 1 EL
Zucker 1 EL
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise

Zubereitung

1.Den Rehrücken waschen und trocken tupfen. In einer Pfanne Öl erhitzen, den Rehrücken darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Knoblauchzehe abziehen und zusammen mit der klein gehackten Zwiebel in die Pfanne legen. Anschließend den Rehrücken aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und bei 200°C im Backofen für zehn bis 15 Minuten weitergaren lassen.

2.Den Kürbis halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Eine Pfanne mit Butter erhitzen, die Kürbiswürfel hineingeben, anschmoren und mit Zucker karamellisieren.

3.Aus dem Mehl, den Eiern, der Milch und etwas Salz den Spätzleteig anrühren. Nach und nach etwas Wasser zum Teig hinzugeben. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Den Spätzleteig auf ein Brett geben, glatt streichen und mit einem Spätzleschaber kleine Teigstücke in das kochende Wasser schaben. Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, mit einem Schaumlöffel abschöpfen und abtropfen lassen. Butter in eine Pfanne geben, die Spätzle hinzufügen und kurz in der erhitzten Butter anschwenken. Den Bratensatz des Rehrückens in der Pfanne mit dem Rotwein aufgießen. Sobald der Rotwein fast eingekocht ist, die Sahne und den Fond hinzugeben. Die Perlzwiebeln abziehen. Den Bratenfond mit dem roten Pfeffer, den Perlzwiebeln, etwas Zitronenabrieb und Salz würzen. Das Johannisbeergelee einrühren.

4.Den Rehrücken aus dem Backofen nehmen und in Scheiben schneiden. Das Fleisch zusammen mit den Spätzle auf Tellern anrichten. Jeweils zwei Esslöffel Crème fraîche auf die Teller geben, diese mit den karamellisierten Kürbiswürfeln garnieren und anschließend servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rehrücken mit hausgemachten Spätzle an Rotweinsauce (Frauen)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rehrücken mit hausgemachten Spätzle an Rotweinsauce (Frauen)“