Mokka-Mousse mit Aprikosenconfit

leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Kaffeebohnen 50 gr.
Vollmilch 75 ml
Sahne 250 gr.
Espresso frisch gebrüht 100 ml
Gelatine weiß oder Gelatinepulver 4 Blätter
Zucker 70 gr.
Kakaobutter 2 EL
Mascarpone 200 gr.
Tortenringe 5 kl.
Amarettini 250 gr.
Butter für die Pfanne 1 Stich
Zucker 2 EL
Himbeeren 5 schöne
Schoko-Mokkabohnen (Fertigprodukt) zum Garnieren 30 gr.
Aprikosenconfit:
Aprikosen oder 200 gr. Aprikosen (eingelegt) 4 ganze
Gelierzucker (1:1 für Marmeladen) zum Andicken 2 EL
Pfeffer 1 Prise
Chilifäden zum Garnieren etwas

Zubereitung

1.Für die weiße Mousse Kaffeebohnen mit Milch und 50 ml Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und ziehen lassen. Für die dunkle Mousse den Espresso in einer Schüssel leicht abkühlen lassen. 2 Blätter Gelatine ca. 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken, mit 35 g Zucker und 2 EL Kakao im Espresso auflösen und lauwarm werden lassen. Danach die Hälfte der Mascarpone unterrühren. Diese Creme kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. 100 g Sahne steif schlagen und unterheben.

2.Die Amarettini in einer Gefriertüte mit dem Küchenhammer oder Stößel kleinklopfen, so dass Brösel für einen Kuchenboden entstehen. Dann in einer kleinen Pfanne einen Stich Butter erwärmen und auf mittlerer Stufe zusammen mit 2 EL Zucker und den zerkleinerten Amarettini karamellisieren lassen, so dass eine halbwegs "klebrige" Masse entsteht.

3.Die Amarettini-Masse in die 5 aufgestellten Törtchenformen geben und andrücken. Jetzt darauf die weiße Mousse verteilen und alles mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

4.Die Mokkamilch durchseihen und nochmals erwärmen. Die restliche Gelatine ca. 5 Minuten kalt einweichen, gut ausdrücken und mit dem restlichen Zucker in der Mokkamilch auflösen und lauwarm werden lassen. Danach die restliche Mascarpone unterrühren. Anschließend die Creme kaltstellen, bis sie zu gelieren beginnt. Dann die restliche Sahne steif schlagen und unterheben.

5.Kleine Gläser oder Mini-Teller mit jeweils einer Himbeere mittig bestücken und darauf die dunkle Mousse verteilen. Alles zusammen ebenfalls 3 Stunden lang in den Kühlschrank geben.

6.Für das Aprikosenconfit kurz vor dem Servieren die Aprikosen in kleine Würfel schneiden und zusammen mit etwa 30 ml Wasser oder Fruchtsaft auf mittlerer Stufe aufkochen. Nun je nach Belieben 1 bis 2 EL Gelierzucker hinzufügen und das Obst andicken lassen. Mit einer Prise Pfeffer abschmecken und in kleine Schälchen jeweils 1 bis 2 EL Aprikosenconfit geben. Mit Chilifäden garnieren.

7.Nun die weißen Mousse-Törtchen vorsichtig aus der Form lösen und auf einen Teller nebst dunklem Mousse und Aprikosenconfit positionieren und mit je einer Schoko-Mokka-Bohne dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mokka-Mousse mit Aprikosenconfit“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mokka-Mousse mit Aprikosenconfit“