"Kalte Sau" Schweinesülze

leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Schweinepfoten 2 Stück
Schulterbraten 1 Kilogramm
Suppengrün 1 Stück
Lorberblätter 2 Stück
Pimentkörner 4 Stück
Salz etwas
Zitrone/bzw. Zitronensaft 2 Stück

Zubereitung

1.Das Fleisch mit dem Suppengrün, Piment und Lorbberblättern im Salzwasser so lange kochen, bis sich das Fleisch von den Knochen löst (ca. 1,5 Stunden).

2.Fleisch und Gemüse aus der Brühe nehmen, erkalten lassen und in dem Fleischwolf (in Österreich auch Fleischmaschine oder Faschiermaschine) zerkleinern bzw. Mahlen.

3.Die Flüssigkeit mit dem Fleisch in, mit kaltem Wasser ausgespülte Tassen/Gläser/Behelter oder Förmchen füllen, im Kühlschrank erstarren lassen.

4.Die Sülze ist ohne Zucker und ohne Essig.

5.Vor dem essen Drucke ich eine frische Zitrone aus und damit übergieße ich die Sülze...weil...der eine mag mehr sauer, der andere weniger. So ist jedem überlassen, wie sauer er seine Sülze verspeist.

6.Ich persönlich mag kein Zucker in der Sülze. Wer süß mag, kann ein bisschen Zucker oder/und Essig in die Brühe direkt, vor dem erstarren, rein tun.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Kalte Sau" Schweinesülze“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Kalte Sau" Schweinesülze“