Rheinisches Durcheinander

40 Min leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kartoffeln, mehlig kochend 1 kg
Eier 5
Champignons 250 g
Speck, durchwachsen 250 g
Zwiebeln 2
Eisbergsalat 1
Petersilie 1 Bund
Butter 100 g
Sahne 250 ml
Pflanzenöl 2 EL
Pfeffer aus der Mühle etwas
Muskatnuss etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Die eier hart kochen, schälen und achteln. Champignons putzen und halbieren (je nach Größe vierteln). Speck und Zwiebeln in feine Streifen oder Würfel schneiden. Nun den Speck in einer Pfanne auslassen und schön knusprig anbraten, die Zwiebeln und die Champignons hinzufügen und kurz mit dünsten. Vom Herd nehmen und warmstellen.

2.Die großen, äußeren Blättern vom Eisbergsalat entfernen (werden zum Anrichten benötigt) und den restlichen, geputzten und gewaschenen Salat in feine Streifen schneiden.. Petersilie grob hacken und im erhitzten Öl kurz ausbacken, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Kartoffeln abschütten und die noch heißen Kartoffeln durch die Kartoffelpresse in eine große Schüssel drücken, diese Kartoffelmasse nun ein zweites Mal durch die Kartoffelpresse drücken. Butter und Sahne zufügen und alles gut zu einem Püree vermengen. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.

3.Speck, Zwiebeln und Champignons mit dem entstandenen Bratfett sowie dem fein geschnittenen Eisbergsalat und den Eiern vorsichtig unter das Püree heben. Das Püree wird auf den übrigen Salatblättern angerichtet und mit der ausgebackenen Petersilie garniert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rheinisches Durcheinander“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rheinisches Durcheinander“