Saure Bratwürste

Rezept: Saure Bratwürste
Bratwürste in einem süß-saurem Wurzelsud
10
Bratwürste in einem süß-saurem Wurzelsud
00:45
11
5261
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
6 Stück
Bratwürste
3 Stück
Zwiebel rot
2 Stück
Karotten
1 Stück
Lauch
150 Gramm
Sellerie frisch
4 Stück
Wacholderbeere
3 Stück
Pimentkörner
5 Stück
Pfefferkörner schwarz
2 Stück
Gewürznelken
1
Lorbeerblatt
Salz
Zucker
1 Liter
Wasser
75 Milliliter
Essig
100 Milliliter
Weißwein
2 Esslöffel
gekörnte Gemüsebrühe "Natur Pur" aus meinem Kochbuch
oder Fertigprodukt, dabei bitte die Mengenangabe des Herstellers beachten
Petersilie gehackt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
24.08.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
33 (8)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
0,3 g
Fett
0,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Saure Bratwürste

Gemüseschnitten
Woknudeln mit Gemüse und Obst -fruchtig-scharf Fotos
Asiatisches Zwiebel-Mango-Chutney ummantelt von Bilder

ZUBEREITUNG
Saure Bratwürste

1
Den Lauch waschen und in 2-3 Stücke schneiden. Den Sellerie (ich hatte einen kleinen aus dem eigenem Garten) schälen und in grobe Stücke schneiden
2
In einem Topf das Wasser, den Wein, den Essig, die Gewürze und die gekörnte Gemüsebrühe geben und ca. 15 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, die Karotten schälen und in feine Steifen schneiden.
3
Nun den Sud durch ein Sieb abseihen und wieder in den Topf geben, mit Zucker und Salz abschmecken (der Sud soll süß-sauer schmecken), die Karottenstreifen zugeben und alles nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Zwiebelringe zugeben und weitere 5 Minuten leicht köcheln.
4
Die Bratwürste in den Sud geben und bei ganz leichter Hitze 10 Minuten im Sud ziehen lassen. Darauf achten, dass der Sud nicht kocht, da sonst die Würste platzen.
5
Die fertigen Bratwürste mit den Zwiebeln und den Karottenstreifen auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit etwas Sud übergießen, mit Petersilie bestreuen und mit Semmeln als Beilage servieren.
6
Wer möchte kann auch eine helle Soße aus dem Sud zubereiten. Dazu aus Mehl und Butter eine helle Einbrenne zubreiten. Zu dieser Einbrenne nach und nach soviel Sud zugeben, bis eine cremige Soße entstanden ist. Als Beilage dazu würde ich Salzkartoffeln empfehlen. Tipp: Anstatt Gemüsebrühe kann natürlich auch Fleischbrühe genommen werden

KOMMENTARE
Saure Bratwürste

Benutzerbild von kskraut
   kskraut
Juhu liebe Helga:-) Habe Dein Rezept ausprobiert. Die heissen bei uns "Saure Zipfel" und die hat es immer zum Heiligen Abend gegeben. Die Wuerste waren OBERLECKER, der Sud "to die for", das hat mich beim Essen voll zurueck in meine Kindheit transportiert. Vielen Dank fuers Rezept! LG, Andrea
Benutzerbild von drshartwig
   drshartwig
das sind aber tolle Würschtel mmmmhhhhhhhhhhh 5* und GLG
Benutzerbild von Creator
   Creator
Mal was anderes. 5 * für dich
Benutzerbild von Mariposa
   Mariposa
Helga, das ist ein super Rezept. Toll gemacht. Sterne und Gruß, Manuela
Benutzerbild von RitaH
   RitaH
das habe ich noch nie gemacht und nehme mir dein Rezept mit LG

Um das Rezept "Saure Bratwürste" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung