27 Nussmakronen Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Nussmakronen Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Nussmakronen - Rezept
Nussmakronen - Rezept
30 Min
(9)
Nußmakronen - Rezept
35 Min
(11)
Nußmakronen - Rezept
Weihnachten: Nussmakronen - Rezept
Gebäck aufbewahren – so bleiben Plätzchen & Co. lange frisch - Tip
Gebäck aufbewahren – so bleiben Plätzchen & Co. lange frisch
Tipp
Nuss-Makronen - Rezept - Bild Nr. 2
35 Min
(9)
BiNe` S NUSSMAKRONEN - Rezept
Knusprige Nuss-Makronen - Rezept
Verzierte Kekse sind wahre Hingucker - Tip
Verzierte Kekse sind wahre Hingucker
Tipp
ZUTATEN
  • Eiweiß
  • Zucker
  • Walnusskerne
  • Mehl
  • Schlagsahne
  • Zartbitter-Kuvertüre
  • getrocknete Feigen
  • Getrocknete Aprikosen
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Butter
  • Mehl
  • Zucker
  • Haselnuesse gemahlen
  • Eigelb
  • weisse Schokolade
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eiweiß
  • Salz
  • Zucker
  • Haselnüsse gemahlen
  • Schokoglasur Vollmilch
  • Backoblaten
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eiweiß
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • Salz
  • Haselnüsse gemahlen
  • Vollkorn Haferfleks von Kölln
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Weizenmehl Type 405
  • Puderzucker
  • Butter
  • abgeriebene Schale von 12 Bio-Zitrone
  • Eigelb Größe M
  • Eiweiß Größe M
  • Zucker
  • gemahlene Haselnüsse
  • Bittermandelaroma
  • ganze Haselnüsse
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eiweiß
  • Zucker
  • Puderzucker
  • Vanillezucker
  • Haselnüsse gemahlen
  • Backoblaten
  • Toffifee
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eiweiss
  • Kristallzucker
  • Puderzucker
  • Gemahlene Haselnüsse
  • Gemalene Mandeln
  • Zimt oder
  • Backchef Tipp Lebkuchengewürz
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eiweiß
  • Zucker
  • gehackte Haselnusskerne
  • gemahlene Haselnusskerne
  • Kakaopulver
  • Zimt
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Eiweiß
  • Vanillezucker
  • Zucker
  • gemahlene Haselnüsse
  • Haselnüsse ohne Schale
  • Backoblaten
Zum Rezept
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • >

Knackige Alternative: Nussmakronen

Makronen sind ein beliebtes Weihnachtsgebäck. Sie sind zudem eine gute Alternative zu vielen anderen Plätzchen, die aus fetthaltigem Teig hergestellt werden, da sie auf Eischneebasis gemacht werden. Die Nussmakronen sind daher schön leicht, was sich auch in ihrer fluffigen Konsistenz zeigt. Zum Naschen für Zwischendurch sind sie also perfekt. Wenn die leckeren Plätzchen im Handumdrehen vernascht sind, ist das auch gut so, denn Makronen halten sich nicht allzu lange frisch. Backen Sie sie daher lieber in kleinen Mengen, dafür aber umso öfter.

Am besten gelingen Nussmakronen im Ofen

Auf nur circa 140 Grad heizen Sie den Backofen vor, wenn Sie die knackigen Nussmakronen selber machen wollen. Diese geringe Hitze genügt für die leckeren Plätzchen, denn Makronen werden eher getrocknet als gebacken. Ähnlich wie für Baisers setzen Sie den Eischnee einfach in kleinen Häufchen auf ein Blech. Dieser muss im Ofen dann nur noch fest und trocken werden – das geht innerhalb einer Viertelstunde ganz schnell. Anschließend verzieren Sie die fertigen Nussmakronen mit einer ganzen Haselnuss verziert oder überziehen sie mit herber Zartbitterkuvertüre.
Empfehlung