2 Mürbeteig Tortenboden Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Seite:

Rezepte für Mürbeteig als Tortenboden

Mürbeteig als Tortenboden ist ein Klassiker beim Backen und wird vielseitig für Torten, Obstkuchen und Blechkuchen verwendet. Die Zubereitung des Tortenbodens ist sehr einfach und gelingt mit wenigen Zutaten. Der Teig wird mit den Händen geknetet und mit einem Nudelholz auf die gewünschte Größe ausgerollt. Damit der Mürbeteig als Tortenboden knusprig bleibt, belegen Sie ihn nicht direkt mit Früchten, sondern verteilen Sie darunter eine Schicht Semmelbrösel oder Mandelmehl.

Tipps für gelungenen Mürbeteig

Nach dem Kneten des Teigs sollte er für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Danach lässt sich der Mürbeteig leichter ausrollen und zu einem Kuchenboden verarbeiten. Haben Sie zu viel Mürbeteig übrig, ist das kein Problem. Der fertig zubereitete Teig hält sich im Gefrierschrank mehrere Wochen lang. Legen Sie ihn dazu in einen großen Gefrierbeutel und rollen Sie ihn am besten gleich aus, sodass der Mürbeteig schon als Tortenboden eingefroren werden kann.
Empfehlung