Gefüllte Perlhuhnbrust auf Graupotto mit Shiitake-Pilzen

1 Std 50 Min schwer
( 0 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Füllung der Perlhuhnbrust:
Steinpilze getrocknet 30 g
Wasser zum Einweichen 600 ml
Schalotten, gewürfelt 2 Stk.
Birnen reif (aromatische Sorte, z.B. Vereinsdechant), geschält, entkernt 2 Stk.
Shiitakepilze frisch, fein gewürfelt 300 g
Bresaola, fein geschnitten 50 g
Thymianstängel, je nach Belieben 5 Stk.
Olivenöl und Butterschmalz zum Braten etwas
Salz etwas
Pfeffer schwarz und weiß etwas
Perlhuhnbrust:
Unterstück von 2-3 Perlhuhnbrüsten etwas
Schlagsahne, sehr kalt 150 ml
Thymianblättchen 1 EL
Holzspießchen etwas
Salz etwas
Pfeffer weiß etwas
Für das Graupotto:
Beluga-Linsen 40 g
Zwiebel süß, fein gehackt 0,5 Stk.
Olivenöl zum Anbraten etwas
Perlgraupen 200 g
Weißwein 50 ml
Gemüsefond (Eigenproduktion oder aus dem Glas) 700 ml
Bundmöhren groß, geschält und in feine Streifen geschnitten 2 Stk.
Parmesan gerieben 30 g
Salz etwas
Pfeffer weiß etwas
Butter 50 g
Für die Pilzsoße:
Zwiebel groß, süß, fein gehackt 0,5 Stk.
Butter zum Braten 50 g
Bresaola 80 g
Steinpilze getrocknet, eingeweicht, gekocht, gehackt 30 g
Einweichwasser (nach dem Einweichen) 500 ml
Shiitakepilze, kleingeschnitten 100 g
Mehlbutter dunkel oder dunkler Soßenbinder 1 TL
Zum Abschmecken: etwas
Pflaumenmus 1 EL
Schokolade dunkel (80% Kakaoanteil) 5 g
Portwein rot 50 ml
Pefffer schwarz, Salz etwas
Für die Shiitakepilze:
Shiitakepilze, je nach Größe ganz oder halbiert 300 g
Salz etwas
Pfeffer schwarz etwas
Olivenöl und Butterschmalz zum Braten etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
505 (121)
Eiweiß
4,2 g
Kohlenhydrate
7,0 g
Fett
8,1 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 20 Min
Gesamtzeit:
1 Std 50 Min

Gefüllte Perlhuhnbrust:

1.Getrocknete Steinpilze ggf. waschen (siehe Packung), im einem kleinen Topf mit heißem Wasser übergießen und 15-20 Minuten einweichen.

2.Dann für mindestens 15 Minuten in dem Einweichwasser kochen und erkalten lassen.

3.Schalotten in Olivenöl und Butterschmalz anbraten, Birnen hinzugeben und durch den eigenen Zucker karamellisieren lassen.

4.Pilze und Thymianstängel dazugeben, leicht bräunen, am Schluss Bresaola wenige Minuten mitgaren lassen.

5.Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken, abkühlen lassen.

6.Nach dem Abkühlen die Thymianstängel entfernen.

7.Die lockeren kleinen Unterstücke abziehen und in kleine Stücke schneiden.

8.Das Fleisch muss kühlschrankkalt sein, kann auch leicht angefroren werden.

9.Alle Zutaten für die Farce müssen möglichst kalt sein, damit die Masse beim Pürieren/Kuttern nicht gerinnt.

10.Die Fleischstückchen zusammen mit den abgetropften Steinpilzen, der Schlagsahne und den Thymianblättchen in einen Zerkleinerer geben.

11.Kräftig mit Salz und weißem Pfeffer würzen und zu einer Farce pürieren.

12.Die Farce mit dem erkalteten Birnen-Pilz-Mix vermischen und in einen Spritzbeutel füllen.

13.In die Perlhuhnbrüste mit einem langen, schmalen und spitzen Messer (Pariermesser) Taschen zwischen Haut und Brustfleisch schneiden. Dabei darauf achten, dass die Haut der Perlhuhnbrust unbeschädigt und an den Rändern noch am Brustfleisch haften bleibt.

14.Die Füllung mit dem Spritzbeutel in die entstandenen Taschen spritzen. Bei Bedarf die Taschen mit Holzspießchen verschließen.

15.Die Perlhuhnbrüste von allen Seiten mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und zunächst auf der Hautseite, dann von allen Seiten in Olivenöl und Butterschmalz goldbraun anbraten.

16.Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 120 Grad) bis zu einer Kerntemperatur von 70-75 Grad, je nach Geschmack, fertiggaren.

17.Perlhuhnbrüste aus dem Ofen nehmen und mit Alufolie abdecken. 1-2 Minuten ruhen lassen, anschließend ggf. die Haut mit einem Gasbrenner noch knuspriger abflämmen.

18.Jede Perlhuhnbrust schräg in zwei bis drei Stücke schneiden und anrichten.

Graupotto:

19.Belugalinsen ohne Salz nach Packungsanweisung ca. 25 Minuten kochen.

20.Abgießen und solange abbrausen, bis die Linsen keine Farbe mehr abgeben.

21.Das sorgfältige Abbrausen ist notwendig, damit die Linsen die Graupen später nicht einfärben.

22.In einem Topf die Zwiebel in Olivenöl glasig anbraten und die Perlgraupen hinzugeben.

23.Wenige Minuten braten lassen.

24.Dann Weißwein und die Hälfte des Gemüsefonds hinzugeben, weiter köcheln lassen, dabei die Masse immer wieder rühren und darauf achten, dass sie nicht trocken wird.

25.Restlichen Gemüsefond nach und nach zugeben.

26.Nach 20 Minuten eine erste Garprobe machen, dann noch ca. 10 min weitergaren.

27.Die Möhrenstreifen in Olivenöl bissfest anbraten und die Graupen hinzufügen.

28.Die Graupenmasse sollte noch einen ganz leichten Biss haben und locker, keinesfalls klebrig oder schleimig sein.

29.Linsen, Butter und Parmesan hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pilzsoße:

30.Die Zwiebel mit Bresaola anbraten, dann die Steinpilze und die Shiitakepilze hinzugeben.

31.Nach ein paar Minuten mit dem Einweichwasser der Steinpilze aufgießen, aufkochen und 10-15 Minuten reduzieren lassen.

32.Die Soße nun durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf geben und weiterköcheln lassen.

33.Mit Portwein, Schokolade, Pflaumenmus abschmecken und mit Mehlbutter oder Soßenbinder binden. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Shiitakepilze:

34.Olivenöl und Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin einige Minuten scharf braten.

35.Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze sollten knusprig-braun und nicht zu weich gegart sein.

Auch lecker

Kommentare zu „Gefüllte Perlhuhnbrust auf Graupotto mit Shiitake-Pilzen“

Rezept bewerten:
0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gefüllte Perlhuhnbrust auf Graupotto mit Shiitake-Pilzen“