Exotisch-scharfe Hühnersuppe "Candi Dasa"

Rezept: Exotisch-scharfe Hühnersuppe "Candi Dasa"
Ein balinesischer Augen- und Gaumenschmaus, der mit Reis gegessen wird.
0
Ein balinesischer Augen- und Gaumenschmaus, der mit Reis gegessen wird.
03:20
0
108
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
400 g
Hühnerbrustfilets, frisch oder TK
Für die Marinade:
3 mittelgross
Knoblauchzehen, frisch
1 EL
Springroll-Sauce, Thailand
1 EL
Sojasauce, süß
2 EL
Kecap Tim Ikan (URL s. Schritt 9)
Für die Brühe:
1 kg
Hühnerklein, frisch oder TK
1 Liter
Wasser
1 Bund
Suppengrün
20 g
Ingwer, in Scheiben, frisch oder TK
10 g
Galgant, in Scheiben, frisch oder TK
1 Stängel
Zitronengras, frisch
2 EL
Limonensaft, frisch
2
Kaffir-Limettenblätter, frisch oder TK
10 g
Gemüsebrühe, Kraftbouillon
8 g
Garnelenpaste (terasi udang)
Für die Gemüseeinlage:
1 mittelgross
Karotte
1
Frühlingszwiebel
0,5 Stange
Lauch, nur der weisse Teil
2 mittelgross
Kartoffeln, festkochend
1
Peperoni, rot, lang, mild
3 EL
Schnittselleriestängel, frisch oder TK
2 kleine
Chili, grün, frisch oder TK
3 EL
Sonnenblumenöl
2 kleine
Chilis, grün, frisch oder TK
Außerdem:
Mehl zum Bestreuen
Sonnenblumenöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
23.05.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
133 (32)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
6,4 g
Fett
0,2 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Exotisch-scharfe Hühnersuppe "Candi Dasa"

Garnelen in Chilisoße
Hähnchenkeule Indonesisch

ZUBEREITUNG
Exotisch-scharfe Hühnersuppe "Candi Dasa"

1
Für die Marinade die Knoblauchzehen auspressen und mit den restlichen Zutaten mischen. Das frische Hühnerbrustfleisch etwas anfrieren, TK-Ware antauen lassen. Quer zur Faser in ca. 4 mm dünne, kleine Schnitzel schneiden und mit der Marinade beträufeln.
2
Das aufgetaute oder frische Hühnerklein abbrausen und mit 1 Liter Wasser für Minuten mit Deckel köcheln lassen. Vom Herd nehmen, etwas erkalten lassen, das Wasser abgießen, das Hühnerklein nochmals abbrausen und mit 1 Liter Wasser zurück in den gereinigten Kochtopf (mit Deckel geben). Das Suppengrün waschen und zerkleinern.
3
Den frischen, gewaschenen und geschälten Ingwer und Galgant quer in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware abwiegen und auftauen. Für den frischen Limonensaft eine Limone waschen und rechts und links vom Stielansatz längs je ein Stück abschneiden. Die Abschnitte entkernen und von Hand auspressen. Die leeren Abschnitte und das Mittelteil (enthält Bitterstoffe) verwerfen.
4
Die Kaffir-Limetten-Blätter waschen und als Ganzes verwenden. Das frische Zitronengras waschen, den harten Strunk am unteren Ende entfernen, die braunen und welken Blätter beseitigen und nur die weißen bis hellgrünen Teile verwenden. Diese in ca. 8 cm lange Stücke schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen. Die untere Hälfte der Stücke mit einem Hammer sanft zerquetschen. Der Stängel soll dabei intakt bleiben.
5
Alle genannten Zutaten für die Brühe in den Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Wärmezufuhr auf Köcheln reduzieren und die Gemüsebrühe sowie die zerkrümelte Garnelenpaste zufügen. Mindestens 3 Stunden köcheln lassen, wobei die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert werden sollte. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, mit einem feinen Sieb abseihen. Das Siebgut verwerfen, die Brühe über ein frisches Geschirrtuch abfiltern.
6
Inzwischen die Zutaten für die Gemüseeinlage vorbereiten. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und diagonal in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, welke Blätter entfernen und in ca. 10 mm breite Ringe schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt bereit halten. Den Lauch waschen und nur den weißen Teil verwenden. Diesen in ca. 10 mm breite Ringe schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen, längs halbieren, die Hälften längs halbieren und quer vierteln. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die frische Schnittsellerie waschen, trocken schütteln, die makellosen Blätter abzupfen und beiseite stellen. Die Stängel von den restlichen Blättern befreien und quer in ca. 6 mm breite Röllchen schneiden. Restware einfrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die kleinen, grünen Chilis waschen und als Ganzes verwenden.
7
Die Marinade von den Hühnerbrustfilets abseihen. Anhängende Knoblauchstücke belassen. Die Filets auf einer Platte auslegen und mit etwas Mehl bestreuen. In einer Pfanne mit Sonnenblumenöl kurz braten und auf die Servierteller verteilen.
8
Die abgefilterte Brühe zum Köcheln bringen, die Kartoffeln und die Chilis zufügen und nach 4 Minuten die Karotten und die Schnittselleriestängel zufügen. Nach weiteren 4 Minuten köcheln den Lauch, die Peperoni und die weißen Teile der Frühlingszwiebel zufügen. Weiter 8 Minuten köcheln lassen, dann die grünen Teile der Frühlingszwiebel zufügen. Vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, in die Servierteller geben und heiß mit Reis servieren.
9

KOMMENTARE
Exotisch-scharfe Hühnersuppe "Candi Dasa"

Um das Rezept "Exotisch-scharfe Hühnersuppe "Candi Dasa"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung