Backen: Muttertags-Herz 2017

3 Std mittel-schwer
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Der Biskuit
Eier getrennt 2 Stück
Zucker 70 Gramm
Wasser lauwarm 2 Esslöffel
Kartoffelmehl 20 Gramm
Dinkel Mehl Type 630 60 Gramm
Salz 1 Prise
Backpulver 1 Teelöffel
Die Rhabarberfüllung
Rhabarber frisch 250 Gramm
Rohrohrzucker 50 Gramm
Quark 250 Gramm
Mascarpone 250 Gramm
Zucker 3 Esslöffel
Gelatine weiß 4 Blatt
...außerdem
Amarettini Mandelkekse zerstoßen 25 Stück
Erdbeeren frisch 500 Gramm
Tortenguss rot 1 Päckchen
Zucker 2 Esslöffel
Flüssigkeit für den Guss 200 ml
Verzierung etwas
Fett und Brösel für die Form etwas

Zubereitung

Der Biskuit

1.Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Zucker und Wasser so lange mixen, bis eine helle dickliche Creme entstanden ist. Mehl, Backpulver, Salz und Eiweiß dazu geben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben.

2.Die Herzform fetten und bröseln und den Teig einfüllen. Bei 175 Grad Umluft im vorgeheizten Rohr ca. 15 -20 Minuten backen. (Zahnstocherprobe!) Das Herz auf eine Tortenplatte stürzen und auskühlen lassen.

Die Rhabarberfüllung

3.Den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Rohrohrzucker bestreuen und ca. 2 Stunden stehen lassen. Ohne Zugabe von Wasser erhitzen und den Rhabarber weich dünsten. Abkühlen lassen.

4.Die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen, quellen lassen und ausdrücken.

5.Quark, Mascarpone und Zucker verrühren. Den gedünsteten Rhabarber dazu geben und vorsichtig untermischen.

6.Die gequollenen Gelatine erhitzen und mit zwei Löffeln der Quark-Füllung verrühren. Das Ganze nun zum Rest der Quarkcreme geben und verrühren. Etwas stocken lassen.

7.Die Rhabarbercreme auf dem Herz verteilen.

Das Finish

8.Die zerbröselten Amarettini auf der Rhabarberfüllung verteilen. Die Erdbeeren säubern und vom Stielansatz befreien, halbieren und das Herz damit belegen.

9.Den Tortenguss nach Anleitung nur mit 200 ml Flüssigkeit zubereiten und auf den Erdbeeren verteilen. Fest werden lassen.

10.Nun das Herz nach Lust, Laune, Phantasie und vorrätigen Zutaten verhübschen. Ich hatte ein Herz aus Russisch Brot, weiße Schokospäne, einige frische Erdbeeren und Sahne.

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Muttertags-Herz 2017“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Muttertags-Herz 2017“