Aperitif: Bloodless Mary

Rezept: Aperitif: Bloodless Mary
1
05:00
0
979
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4 kg
Tomaten
30 cl
Gin
5 cl
Zitronensaft frisch gepresst
5 cl
Zuckersirup
1 Stk.
Chili frisch
10 g
Fleur de sel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.05.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
154 (37)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
3,3 g
Fett
0,2 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Aperitif: Bloodless Mary

Gebratene Jakobsmuschel auf Gemüse-Couscous und Karotten-Ingwer-Jus
Come together
Spinat -Spaghettini

ZUBEREITUNG
Aperitif: Bloodless Mary

1
Die Tomaten waschen und halbieren. Mit ca. 100ml Wasser im großen Topf bei kleiner Flamme köcheln lassen. Immer wieder mit der Schaumkelle zerquetschen. Nach ca. einer Stunde den Tomatensud durch ein grobes Sieb abtropfen lassen. Die Tomatenreste mit der Schaumkelle ausdrücken. Sieb entleeren. Passiertuch doppelt gelegt in das Sieb legen und in eine Schüssel stellen. Tomatensud nach und nach auf das Passiertuch geben und im Kühlschrank durchtropfen lassen. Dauer etwa 3-4 Stunden. Ja nach Klärgrad und Farbe des Saftes gegebenenfalls wiederholen. Den möglichst weißen Tomatensaft in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Temperatur senken, dass der Saft nur noch simmert. Um die letzten Trübstoffe aus dem Tomatensaft zu bekommen, 2 Eiweiß miteinander verquirlen und in den Tomatensaft geben. Nach etwa 30 Minuten das Eiweiß mit der Schaumkelle abheben und den Saft ein letztes Mal durch das Passiertuch geben. Das Eiweiß bindet die Trübstoffe. Den klaren Tomatensaft kalt stellen.
2
Chili in dünne Scheiben schneiden und in einen Whiskytumbler oder eine Orchideenvase geben. Bei einer Vase darauf achten, dass der Rand so beschaffen ist, dass man daraus ohne Verletzungsrisiko trinken kann. Je nach Schärfewunsch die Chili kurz mit einem Löffel andrücken.
3
Etwa 70cl kalten Tomatensaft mit Gin, frischem Zitronensaft und Zuckersirup mischen. Portionsweise im Shaker auf Eiswürfel shaken und in das Glas abseihen. Alternativ kann zum Beispiel auch ein Kaffe-Thermobecher als Shaker benutzt werden. Cocktail mit einer Prise grobem Salz bestreuen und sofort eiskalt servieren.

KOMMENTARE
Aperitif: Bloodless Mary

Um das Rezept "Aperitif: Bloodless Mary" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung