Steaks von Strauß und Känguru mit Kürbis-kartoffelpüree (Froonck Matthée)

Rezept: Steaks von Strauß und Känguru mit Kürbis-kartoffelpüree (Froonck Matthée)
7
02:30
1
20710
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Steaks:
4
Straußensteaks
2
Knoblauchzehen
0,5 TL
Wacholderbeeren
1 TL
Pfefferkörner
250 ml
Rotwein
0,5
Zwiebel
500 ml
Hühnerbrühe
Känguru:
800 gr.
Kängururückenfilets
1 EL
Butterschmalz
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer weiß
500 ml
Wildfond
500 ml
Bratenfond
500 ml
Rotwein
3
Papaya
1 EL
Speisestärke
Püree:
800 gr.
Kartoffeln mehlig
1
Kürbisfleisch
400 ml
Milch
2 EL
Butter
1 Prise
Muskat
1 Prise
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
schwer
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
13.03.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
301 (72)
Eiweiß
4,4 g
Kohlenhydrate
4,4 g
Fett
3,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Steaks von Strauß und Känguru mit Kürbis-kartoffelpüree (Froonck Matthée)

Marinierte Rinderroulade, gefüllt mit Parmaschinken, Zwiebel und Waldpilzen

ZUBEREITUNG
Steaks von Strauß und Känguru mit Kürbis-kartoffelpüree (Froonck Matthée)

Straußensteaks:
1
Für die Straußensteaks die Knoblauchzehen ungeschält, aber halbiert in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen bei 240°C etwa eine halbe Stunde garen lassen, bis sie eine weiche Konsistenz haben. Anschließend zur Seite stellen und abkühlen lassen.
2
Die Pfefferkörner mit den zerstoßenen Wacholderbeeren vermengen und die Steaks darin wenden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Zwiebel mit dem Wein mischen und bei mittlerer Hitze ca. für 5 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit fast gänzlich reduziert ist.
3
Nun die Brühe hinzugeben und alles für weitere 5 Minuten kochen lassen, bis von der Flüssigkeit etwa 250 ml übrig sind. Den Knoblauch aus der Schale drücken und in die Flüssigkeit geben. Dann alles pürieren, anschließend warm stellen.
4
Die Steaks etwa drei Minuten pro Seite rosa grillen und zusammen mit der Knoblauchsoße servieren.
Kängurusteaks:
5
Für die Kängurusteaks Butterschmalz in einer Pfanne zerlaufen lassen und die Kängurufilets darin von beiden Seiten scharf anbraten. Dann bei 75°C für eine halbe Stunde im Ofen nachgaren lassen. Währenddessen die beiden Fonds mit dem Rotwein zusammen erhitzen. Dabei 6 EL abschöpfen. Nun erst einmal die Flüssigkeit auf die Hälfte der ursprünglichen Masse reduzieren lassen.
6
Die Papaya halbieren und entkernen und mit einem Melonenlöffel kleine Bälle aus herausschneiden. Das restliche Fruchtfleisch mit dem Pürierstab pürieren und zu der Flüssigkeit geben.
7
6 El Fond mit Speisestärke versetzen und damit die restliche Soße andicken. Danach noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße in eine feuerfeste Form geben, das Fleisch darüber verteilen, die Papayabällchen darüber streuen und servieren.
Püree:
8
Für das Püree die Kartoffeln und das Kürbisfleisch in Würfel schneiden und dann in gesalzenem Wasser für etwa 25 Minuten kochen. Danach das Wasser abgießen und dabei ein wenig in einer Schale auffangen. Den Rest ordentliche zerstampfen. Nun Milch und Butter hinzufügen, sowie etwas von dem Kochwasser unterrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Zuletzt noch mit Pfeffer, Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.

KOMMENTARE
Steaks von Strauß und Känguru mit Kürbis-kartoffelpüree (Froonck Matthée)

   Andrea_S
Klingt wirklich gut!

Um das Rezept "Steaks von Strauß und Känguru mit Kürbis-kartoffelpüree (Froonck Matthée)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung