Aambrot beim Reenscher

mittel-schwer
( 51 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Schweineunterschale Bio Qualität 1000 gr
reichlich Bautzner Senf etwas
Kräuter von Wiberg 3 TL
Rauchsalz und Olivenöl etwas
Semmelbrösel 1 EL
Thymian frisch 2 Stengel
für den Teig....... etwas
Weizenmehl 400 gr
Roggenmehl 100 gr
Haselnüsse gehackt 100 gr
Hefe 1 Würfel
Milch 0,25 L
Butter geschmolzen 50 gr
ne Prise Salz etwas
Dressing....... etwas
Meerrettich frisch gerieben etwas
Joghurt natur 1 Becher
Zitronensaft 1 Spritzer
etwas gehackte Petersilie etwas
Beilagen....... etwas
Karotten 3
Frühlingszwiebeln frisch 1 Bund
Cherrytomaten etwas
Kräuterbutter hausgemacht etwas
Gute Laune und vielleicht etwas Regenwetter :)) etwas

Zubereitung

1.Am Vortag des Abendmahls habe ich den Schlummerbraten vorbereitet. Richtig heißt der natürlich Lummerbraten. An diesem schönem Stück Fleisch habe ich auch die Schwarte dran gelassen. Allerdings habe ich sie so der Quere nach eingeschnitten. Wohlgemerkt die Schwarte. Die Kräuter mit dem frisch gezupftenThymian versehen, ordendlich Senf dazugeben und die Semmelbrösel reinrieseln lassen. Alles gut vermengen und mit etwas Salz abschmecken. Die Masse wird auf dem schönem Stück Fleisch gleichmäßig verteilt. Dieses habe ich vorher mit etwas Rauchsalz gewürzt. So frei Hand versteht sich. Das gute Stück in eine mit einwenig Olivenöl versehene Auflaufform legen und ab damit in den Ofen bei 100 Grad. Bratthermometer nicht vergessen. Dauert ca 2,5 Stunden.

2.Für den Teig der Hasselnußstangen gehen wir wie folgt vor. Die Zutaten werden im warmen Zustand miteinander vermengt. Quasi ein Hefeteig wird also hergestellt. Die gehackten Hasselnüsse werden im zweite´m Gang untergehoben und der Teig sollte nochmals 20 min ruhen. Jetzt kommen wir zum modelieren. Das geht ganz einfach. Lange Teigschlangen formen und diese miteinander verknübbern wie der Sachse sagt. Brandzeichen drauf und ab aufs Backblech . Bei 200 Grad ca 25-30 backen lassen .

3.Die Zeit nutzt der Reenscher um eine Kräuterbutter herzustellen, eine Marinade zu kreieren und die Teller vorzubereiten. Den frisch geriebenen Meerettich mit dem Joghurt und einem Spritzer Zitrone vermengen. Mit ein wenig Salz abschmecken und die gehackte Petersilie dazugeben. Das war es schon.

4.Natürlich nicht. Das erkaltete Fleisch habe ich in dünne Scheiben geschnitten und auf dem Teller angerichtet. Zumindestens habe ich es versucht. Ich bin nicht unbedingt ein Genie im anrichten aber Hauptsache ist ja das es schmeckt. Im übrigem habe ich mir aus dem Bratfond des Fleisches eine "Sauce Neptün" gezogen. Es wäre ja schade um diesen Bratfond gewesen. Ja ...ich hoffe ich konnte euch heute mal zeigen wie man mit einfachen Mitteln ein schönes und soliedes Abendbrot ( sächsisch ....Aambrot) herstellen kann. Ich habe es mal durchgerechnet und kalkuliert. 3,85 Euro pro Person Wareneinsatz.

Auch lecker

Kommentare zu „Aambrot beim Reenscher“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Aambrot beim Reenscher“