Lachs glasig gebraten nach japanischer Art

1 Std mittel-schwer
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Wasabi 1 TL
Avocado 3 Stk.
Limette 1 Stk.
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Sojasoße 70 ml
brauner Zucker 3 EL
Koriander frisch 2 EL
Sesam 1 EL
Lachsfilet 600 gr.
Sonnenblumenöl 1 Schuss

Zubereitung

1.Avocados mit einem Messer aufschneiden und die Steine entfernen. Anschließend mit einem Löffel das Fleisch in eine Schale schaben. Dann das Wasabi der Mischung beimengen - kann jedoch nach Schärfepräferenz angepasst werden - das Ganze mit einer Gabel leicht zerdrücken und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Nun die Limette aufschneiden und die Masse zusätzlich mit dem Saft einer Limettenhälfte, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Masse möglichst luftdicht abdecken (z.B. mit Klarsichtfolie) und beiseite stellen.

2.Jetzt in einem kleinen Soßentopf 3 bis 4 EL braunen Zucker bei mittlerer Hitze karamellisieren. Dann mit der Sojasoße angießen und auf ganz niedriger Stufe weiter reduzieren, bis eine zähflüssige Creme entsteht.

3.Danach den Koriander waschen und zupfen. Den schwarzen und weißen Sesam in einer Pfanne leicht rösten.

4.Als nächstes das Lachsfilet in 2 x 2 cm große Würfel schneiden und in einer stark erhitzten Pfanne sehr kurz in neutralem Öl anbraten - max. 1 Minute Ober- und Unterseite.

5.Zum Servieren die Lachswürfel und die Avocadocreme auf die Teller geben, mit der Sojasoßenreduktion einen Strich oder Punkte "malen" und alles mit dem Sesam und den Korianderblättern überstreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lachs glasig gebraten nach japanischer Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lachs glasig gebraten nach japanischer Art“