Dan Leesons* "Jüdisches Roggenbrot"... :-))

Rezept: Dan Leesons*  "Jüdisches Roggenbrot"... :-))
..."einstmals mal" schriftlich verfasst (vor ca. 25 Jahren in der TAZ) vom heissgeliebten Ephraim Kishon...ich fand den Artikel damals schon klasse- heute weiss ich, warum ich ihn aufhob...und nicht nur das Rezept...genau richtig für die Koch
7
..."einstmals mal" schriftlich verfasst (vor ca. 25 Jahren in der TAZ) vom heissgeliebten Ephraim Kishon...ich fand den Artikel damals schon klasse- heute weiss ich, warum ich ihn aufhob...und nicht nur das Rezept...genau richtig für die Koch
03:00
5
1339
Zutaten für
12
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
***Sauerteigansatz***
2 Tassen
Roggenmehl
1 Tasse
Naturjoghurt, zimmerwarm
0,75 Tasse
warmes Wasser
2,5 EL
Obstessig
1 EL
Trockenhefe
0,5 TL
Kümmel, gemahlen
0,5 TL
Kardamom, gemahlen
***Futter für den Sauerteig***
1 Tasse
Roggenmehl
0,75 Tasse
Wasser
2 EL
brauner Zucker
***Leesons Geheimnis- das Brot***
3 Scheiben
Roggenbrot, alt, eingeweicht und zur doppelten Menge gequollen
3 Tassen
Sauerteig
1 Pckg
Trockenhefe
1 EL
Salz
2 EL
Kümmelsamen
3 Tassen
Weizenmehl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
27.07.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
761 (182)
Eiweiß
4,7 g
Kohlenhydrate
38,6 g
Fett
0,4 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Dan Leesons* "Jüdisches Roggenbrot"... :-))

ZUBEREITUNG
Dan Leesons* "Jüdisches Roggenbrot"... :-))

1
*(Nach einem Rezept von Dan Leeson . Das Geheimnis des legendären Sauerteigbrots jüdischer New Yorker Bäcker bestand darin, daß altes Brot vom Vortag mitverbacken wurde. Dadurch entsteht ein spezielles Aroma.)
2
Verrühren Sie alle Sauerteigzutaten in einer grossen Schüssel. Den Ansatz bei Zimmertemperatur 24 Std stehen lassen. am nächsten Tag fügen Sie ein Tasse Roggenmehl sowie Wasser und Zucker hinzu - gut umrühren. Wieder 24 Std stehen lassen.
3
Das Prozedere noch 2 weitere Tage durchführen. Jetzt ist der Sauerteig fertig. Es ist viel zu viel Sauerteig, aber man kann ihn gut verschenken.
4
Nun da Sie den Sauerteig haben, sind Sie bereit, sich an das Brot zu machen. Da sie nun 3 Tassen Sauerteig entnehmen müssen, füttern sie ihren Grundansatz wieder mit Mehl, Wasser und Zucker (pro entnommener Tasse geben sie eine Menge Futter wieder hinzu).
5
Der Sauerteig kann im Kühlschrank aufbewahrt werden, wird er jedoch nicht laufend gefüttert, geht er ein, also weiterbacken und füttern....sie wollen doch nicht zum Mörder werden, oder?
6
Brot: Verwenden Sie eine Küchenmaschine mit einem Knethakeneinsatz. Zuerst füllen Sie das gewässerte, gut ausgedrückte, zerkrümelte Roggenbrot in die Rührschüssel, darauf den Sauerteig (3 Tassen), die Hefe, Salz, den Kümmel und 2 Tassen Mehl. 5 Minuten kneten. Fügen Sie eine 3/4 Tasse Mehl hinzu und kneten Sie für weitere 10 Minuten. Die Küchenmaschine sollte einen guten Motor haben, da der Teig sehr schwer und fest ist. Den Teig anschliessend eine 3/4 Stunde gehen lassen. Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben, durchkneten und zwei Brotlaibe formen. Nochmals 45 min gehen lassen.
7
Heizen Sie den Ofen auf 230 Grad vor, stellen Sie dabei ein hitzebeständiges Gefäss (z.B. Topf) in den Ofen. Fünf Minuten, bevor Sie das Brot in den Ofen schieben, giessen Sie 1 Tasse Heisswasser in das vorgewärmte Gefäss. Vorsicht- es wird jede Menge Dampf entstehen.
8
Schneiden Sie Oberseite des Brotes mit einem Messer ein, bürsten Sie es mit Eiweiss oder Maisstärkewasser, streuen Sie den Kümmel darüber und backen Sie das Brot ca. 40 Minuten.
9
P.S.: Und vergessen Sie nie!!- Sie selbst haben damit angefangen, Sauerteigbrot haben zu wollen!!! Das haben sie nun davon! Jetzt sind Sie auch für sein Überleben verantwortlich...in Folge dessen werden Sie jetzt solange Sauerteigbrot essen müssen, bis sie selber sterben...ihre Erben werden es Ihnen danken...und hoffentlich die von Ihnen eingeführte liebevolle Versorgung Ihrese Sauerteiges gewissenhaft weiterführen!! Hochachtungsvoll und gutes Gelingen, Ihr Ephraim Kishon

KOMMENTARE
Dan Leesons* "Jüdisches Roggenbrot"... :-))

Benutzerbild von Teufelchen1963
   Teufelchen1963
Das Brotrezept ist in mein KB verschwunden und gebe viele Sterne dafür.
Benutzerbild von DieWildeFee
   DieWildeFee
Schöne Geschichte...grins..
Benutzerbild von nannsi
   nannsi
Und ich dachte "Die endlose Geschichte" wäre nicht von Kishon *kicher* 5*, aber, ich werde mich hüten diesen "endlos" Teig anzusetzen *lach LG, Anna
Benutzerbild von andrea21
   andrea21
Ein hoch auf Ephraim Kishon LG Andrea
   OmiKriener
1,2,3, MEINS für Dich 5 *chen & LG

Um das Rezept "Dan Leesons* "Jüdisches Roggenbrot"... :-))" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung