Japanischer Reissalat

17 Min leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
getrocknete chinesische Pilze 125 g
Langkornreis 125 g
Salzwasser etwas
Salatgurke 1
Dose Sojakeimlinge 1
Dose Bambussprossen 1
ÖL 6 EL
Zitronensaft 5 EL
Sojasauce 3 EL
Reiswein oder Sherry 2 EL
Salz und Pfeffer etwas

Zubereitung

Die chinesischen Pilze mit kochendem Wasser überbrühen und etwa 1 Stunde ziehen lassen. Den Reis in kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten quellen lassen. Die gründlich gewaschene Gurke in Streifen schneiden. Sojabohnenkeimlinge und Bambussprossen abtropfen lassen. Die Bambussprossen, falls sie noch ganz sind, in Scheibchen schneiden. Die eingeweichten Pilze abtropfen lassen und eventuell klein schneiden. Einige zur Dekoration zurückbehalten. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen. Das Öl mit Zitronensaft, Sojasauce und Reiswein oder Sherry verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Über die Salatzutaten gießen, locker mischen und den Salat zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit zurückbehaltenen Pilzen und Gurkenscheiben garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Japanischer Reissalat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Japanischer Reissalat“