Erbsensüppchen, Champagnersüppchen, kaltes Gurkensüppchen und selbstgemachtes Brot

6 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Gemüsebrühe:
Suppengrün 1 Bd
Wasser 2 l
Majoran getrocknet etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Für das Erbsensüppchen:
Erbsen grün frisch 400 gr.
Erbsenschote 100 gr.
Kartoffeln 250 gr.
Lauchstange 1 Stk.
Gemüsebrühe 750 ml
Kräuterfrischkäse 100 gr.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Olivenöl etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Zucker etwas
Majoran etwas
Für das kalte Gurkensüppchen:
Salatgurke 2 Stk.
Naturjoghurt 4 Becher
Wasser 2 Becher
Dill 1 Bd
Walnüsse 4 EL
Knoblauchzehen 2 Stk.
Zitronensaft 2 EL
Balsamico Bianco 2 EL
Zucker etwas
Pfeffer etwas
Salz etwas
Für das Champagnersüppchen:
Sellerie 1 Stk.
Lauchstange 1 Stk.
Butter 1 EL
Mehl 20 gr.
Gemüsebrühe 1 l
Champagner 0,375 l
Dijon Senf 2 TL
Sahne 250 ml
Garnele frisch 5 Stk.
Schnittlauch 1 Bd
Knoblauchzehe 1 Stk.
Olivenöl etwas
Für das Brot:
Walnüsse 75 gr.
Cashewkerne 75 gr.
Hefe 20 gr.
Wasser lauwarm 350 ml
Tomaten getrocknet 1 handvoll
Weizenmehl 250 gr.
Dinkel Mehl 250 gr.
Salz 1 TL
Für die Tomatenbutter:
Butter weich 250 gr.
Tomatenmark 100 gr.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Sahne 3 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Zucker etwas

Zubereitung

Für die Gemüsebrühe:

1.Suppengrün waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden. In einem Topf das Wasser mit dem Suppengrün und den Gewürzen aufkochen und mindestens 3 Stunden bei geringer Hitze köcheln lassen. Dann 3 Stunden ziehen lassen und bei geringer Hitze wieder 2 Stunden köcheln lassen.

Für das Erbsensüppchen:

2.Lauch und Kartoffeln waschen, in kleine Würfel schneiden, kurz in Olivenöl anbraten, die gepulten Erbsen und die entfaserten Schoten zugeben und mit der Brühe aufgießen. Bei mittlerer Stufe garkochen.

3.Mit den Gewürzen abschmecken, pürieren und den Frischkäse unterrühren. Alles auf niedrigster Stufe ziehen lassen.

Für das kalte Gurkensüppchen:

4.Die Salatgurke entkernen und schälen. 10 Scheiben für die Deko beiseitelegen, den Rest würfeln. Dill waschen und 5 kleine Zweige ebenfalls für die Deko beiseitelegen.

5.Die gewürfelten Gurken und die restlichen Zutaten in einen großen Standmixer geben und alles gut durchmixen. Anschließend mit Gewürzen abschmecken und mit den übriggelassenen Gurkenscheiben und je einem Zweig Dill dekorieren.

Für das Champagnersüppchen:

6.Sellerie und Lauch waschen, kleinschneiden, in Butter anschwitzen und dann bemehlen. Die Masse kräftig rühren, mit Brühe aufgießen und bei mittlerer Hitze garkochen lassen.

7.Mit einem Pürierstab pürieren und durch ein Sieb passieren. Den Champagner, Senf und die Sahne einrühren und bei geringer Hitze 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend mit den Gewürzen abschmecken.

8.In einer Pfanne einen Schuss Olivenöl mit der geschälten Knoblauchzehe heiß werden lassen, die Garnelen hinzufügen und bei geringer Hitze schön rosa anbraten.

9.Das Süppchen mit den Garnelen und Schnittlauch dekorieren.

Für das Brot:

10.Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen. Beide Mehlsorten in eine große Schüssel sieben. Die Nüsse in grobe Stücke hacken und zu dem gesiebten Mehl geben. Dann die getrockneten Tomaten ebenfalls in grobe Würfel schneiden und zum Teig dazugeben.

11.Nun die aufgelöste Hefe und das Salz hinzufügen und alles mit der Hand oder einem Rührgerät zu einem klebrigen Teig mischen. 2 Stunden an einem warmen Ort ziehen lassen, der Teig muss schön aufgehen.

12.Im letzten Schritt den Teig in 2 Hälften teilen und auf ein Baguette-Backblech zu 2 Broten formen. Den Ofen auf 225 Grad vorheizen und zusammen mit einer Wasserschale circa 20 Minuten backen lassen. Anschließend die Brote aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen.

Für die Tomatenbutter:

13.Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Die fertige Butter anschließend in den Kühlschrank stellen und kurz vor dem servieren wieder herausnehmen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Erbsensüppchen, Champagnersüppchen, kaltes Gurkensüppchen und selbstgemachtes Brot“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Erbsensüppchen, Champagnersüppchen, kaltes Gurkensüppchen und selbstgemachtes Brot“