Pasta: Safrannudeln

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl 200 gr
Hartweizengrieß 100 gr
Eier 2
Olivenöl extra vergine 10 ml
Priesen Salz 2
Döschen Safranfäden 1

Zubereitung

1.Mehl und Grieß vermengen. Eier, Öl, Salz und Safran verquirlen und zu der Mehl-Grieß-Mischung geben, zu einem geschmeidigen Teig kneten.

2.Teig mindestens eine Stunde, in Folie gewickelt, im Kühlschrank ruhen lassen. (Gaaaaanz wichtig, sonst zieht sich der Teig beim Ausrollen immer wieder zusammen)

3.Teig dünn ausrollen, in Streifen schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten bißfest kochen. Mit einer Schaumkelle rausnehmen und abtropfen lassen.

4.Dazu passen alle gängigen Pastasaucen. Ich serviere sie meist als Beilage und Fleisch- oder Fischgerichten.

Tipps

5.Hände vorher mit etwas Olivenöl einreiben, dann klebts nicht so barbarisch.

6.Statt des Safran mal 1 TL pürierten Spinat (grüne Pasta), sehr fein gehackte, getrocknete Tomaten oder Tomatenmark (rote Pasta) oder Sepiatinte (schwarze Pasta) beifügen. Ohne alles = einfache "Stino"-Pasta.

7.Als Platte ausgerollt, in Quadrate geschnitten und gefüllt mit Fisch, Käse oder anderen Farces, werden Prima-Ravioli draus.

8.Habe den Teig auch schon ganz ohne Grieß gemacht, funktioniert ganz gut: Dann etwas mehr Mehl nehmen. Der Teig lässt sich dann nur nicht ganz so dünn ausrollen und die Garzeit verlängert sich dabei etwa um 4 Minuten.

Auch lecker

Kommentare zu „Pasta: Safrannudeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pasta: Safrannudeln“