Puten Curry mit Auberginen, Kaiserschotensalat und Ofentomaten

leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kirschtomaten 200 g
eine Prise Salz und Zucker etwas
Auberginen mittlerer Grösse 2
Kaiserschoten 150 g
ungesalzene Cashewkerne, ersatzweise ungesalzene Erdnüsse 100 g
Koriandergrün 0,5 Bd
Saft einet halben Limette etwas
kleines Bund Radischen 1
Lauchzwiebeln 2
Olivenöl 1 EL
Sesamöl 1 TL
Sojasauce 1 TL
Putenbrustgulasch 600 g
ungesüßte Kokosmilch 400 ml
grüne Currypaste 1 EL
Stängel Zitronengras 1
Fischsauce 2 EL
Hühnchenbrühe, mit 1/2 TL Maisstärke anrühren 150 ml
Palm- oder brauner Zucker 1 TL
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle etwas

Zubereitung

Die Tomaten waschen und mit der Spitze eines kleinen scharfen Messers die Strunks entfernen. Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech mit Backpapier geben. Mit Salz und Zucker würzen. Im Ofen bei 120°C, Umluft 1 Stunde trocknen.Mit einem Sparschäler der Länge nach, im Abstand von ca.1 cm, Streifen von der Auberginenhaut abziehen. Die Auberginen in 1,5 cm grosse Würfel schneiden. Die Würfel in einer Schüssel mit einer guten Prise Salz und Zucker durchmischen, dabei etwas drücken, beiseite stellen.In einem grossen Topf, 2 Liter Wa´sser mit einer Prise Salz zum kochen bringen.Die Kaiserschoten der Länge nach in möglichst feine Streifen (Julienne) schneiden. Eine grosse Schüssel mit kaltem Wasser, idealerweise Eiswasser vorbereiten. Die Kaiserschotenstreifen in das kochende Wasser geben. Nach zehn Sekunden mit Hilfe eines Schaumlöffels aus dem Wasser nehmen und im kalten Wasser abschrecken. Die Cashewkerne in einer Pfanne, ohne Fett 1-2 Minuten leicht anrösten, beiseite stellen. Koriandergrün waschen,die Blättchen zupfen. Kaiserschoten aus dem Wasser nehmen, in eine grosse Schüssel geben. Die Radischen waschen, abreiben und in dünne Rädchen schneiden und zu den Kaiserschoten geben. Die Frühlingszwiebeln waschen, und in 5 mm dicke Röllchen schneiden. ebenso in die Schüssel geben. Limettensaft, Soyasauce und die Öle zu einer Vinaigrette verrühren, und beiseite stellen. Wok erhitzen, die Auberginenwürfel in etwas Pflanzenöl 1 Minute anbraten. Darauf achten, dass vom entstandenen Wasser in der Schüssel nichts in den Wok gerät. 1 Tasse Kokosmilch und Currypaste dazugeben, 2 Minuten sanft köcheln lassen. Vom Zitronengras die äussere Schicht entfernen, mit dem Messerrücken etwas anschlagen und zusammen mit dem Putenfleisch, der restlichen Kokosmilch, der Fischsauce, der Hühnerbrühe und dem Palmzucker und in den Wok geben. Alles bei kleiner Hitze 10 Minuten sanft köcheln lassen. Den Kaiserschotensalat mit der Vinaigrette, den Korianderblättern und den Cashewkernen gut durchmischen. Vom Curry das Zitronengras entfernen. Zum Anrichten in tiefen Tellern, jeweils eine Kelle Curry in die Mitte setzen. Den Kaiserschotensalat darauf verteilen und rund herum die Ofentomaten setzen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Puten Curry mit Auberginen, Kaiserschotensalat und Ofentomaten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Puten Curry mit Auberginen, Kaiserschotensalat und Ofentomaten“