Gans auf Klassische Art mit Bratapfel

Rezept: Gans auf Klassische Art mit Bratapfel
03:00
9
10200
16
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept in mein Kochbuch
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
1
küchenfertige Gans mit Innereien / 5kg
3
Zwiebeln / gewürfelt
3
Äpfel / mundgerechte Stücke
1 Bund
Majoran
1 Bund
Beifuß
1 Bund
Suppengrün
2 EL
Gänseschmalz
Salz, Pfeffer
2 TL
Lebkuchengewürz
5
entsteinte Trockenpflaumen
500 ml
Hühnerbrühe
500 ml
Weißwein
125 ml
Bier
6
Äpfel / Boskop
2 EL
flüssige Butter
2 EL
Zucker
6 EL
Preiselbeeren
Rotwein
Kartoffelknödel
Rotkohl
Soßenbinder
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
439 (105)
Eiweiß
2,5 g
Kohlenhydrate
5,5 g
Fett
5,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Gans auf Klassische Art mit Bratapfel

ZUBEREITUNG
Gans auf Klassische Art mit Bratapfel

1
Die Gans auftauen, von den Innereien befreien, waschen, trockentupfen und von innen und außen gut salzen und pfeffern. Die Haut einstechen damit das Fett besser ablaufen kann und den Backofen auf 220 °C vorheizen. Wer mag kann die Innereien in einer Pfanne seperat braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
2
Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden, die Äpfel waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gänseschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig werden lassen.
3
Den Majoran waschen und trocknen, die Blätter von den Stielen befreien und zusammen mit den Äpfeln, den Trockenpflaumen, dem Beifuss und dem Lebkuchengewürz zu den Zwiebeln in die Pfanne geben, anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken, in die Öffnung der Gans füllen und diese mit Rouladenpiker verschließen.
ANZEIGE
4
Die Gans nun mit der Brustseite nach unten in eine Fettauffangschale legen, das Suppengemüse ringsherum verteilen und mit der Hühnerbrühe und dem Weißwein aufgießen. Das ganze auf die unterste Schiene schieben und 30 Minuten garen. Dann wenden und weitere 2 1/2 Stunden bei 180 °C garen.
5
Das Bier mit 1 TL Salz verrühren und die Gans damit ab und zu bestreichen damit sie schön knusprig wird.
6
Die 6 Äpfel waschen, mit einem Apfelausstecker entkernen und in eine Auflaufform stellen. Die Äpfel mit der flüssigen Butter bestreichen und den Zucker darüber streuen. Mit den Preiselbeeren befüllen und 20 Minuten vor Ende der Garzeit zu der Gans in den Ofen schieben.
7
Die Gans aus dem Ofen holen. Das Gemüse entfernen, den Bratenfond enfetten und die Gans für 5 Minuten noch einmal im Ofen grillen damit sie knusprig wird.
8
Den Bratenfond, durch ein Sieb geben, den Gänsefond dazugeben und aufkochen. Den Rotwein nach Geschmack hinzugießen und evtl. mit ein bisschen Soßenbinder andicken.
9
Die Gans aus dem Ofen nehmen, zerteilen und auf den Tellern verteilen. Den Bratapfel herausnehmen, zu der Gans legen, mit Knödeln und Rotkohl anrichten, die Soße darüber geben und servieren.
10
Mein Tipp: Zu dem Rotkohl gebe ich immer gerne 1-2 EL von dem abgeschöpften Gänsefett. !! Guten Appetit !!!

KOMMENTARE
Gans auf Klassische Art mit Bratapfel

Benutzerbild von Fw-Commander
   Fw-Commander
Seeehr schön! Mops ich mir mal für unser Kind als Bratapfelliebhaber! Zahle aber mit * * * * *chen LG Frank
ANZEIGE
Benutzerbild von rek55
   rek55
Diese Gans auf klassische Art mit Bratapfel ist eine wunderschöne Bescherung für den Gaumen, da geht der gute-Laune-Zug ab, dieses stimmungsvolle Gericht reißt uns mit seinem Temperament und seiner exzellenten kulinarischen Stärke mit. Du entlockst diesem kulinarischen Kunstwerk noch nie genossene Aspekte.Einfach genial, ein prächtiges kulinarisches Geschenk zu Weihnachten. 5* ggvlg rek
Benutzerbild von dedel63
   dedel63
Das Rezept ist ja richtigerweis im Winter eingestellt, aber wenn ich mir das Foto so ansehe, könnte ich gerade mal so einer Ganz zu Leibe rücken. Sieht köstlich aus. 10********** für Dich und GLG aus dem Norden - Delev
Benutzerbild von Miez
   Miez
Hammer !!! Verdient eigentlich die doppelte Sternchenwolke. 5 * und lg micha
Benutzerbild von mimi
   mimi
Wunderbar - einfach wunderbar!! ***** und liebe Grüße aus Spanien

Um das Rezept "Gans auf Klassische Art mit Bratapfel" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.