Kessel Gulasch

Rezept: Kessel Gulasch
Scharfer Eintopf
Scharfer Eintopf
00:13
0
1621
1
Zutaten für
Personen
Bild hochladen
Rezept in mein Kochbuch
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
1 kg
Rindfleisch ohne Knochen
80 g
Schweineschmalz/-fett
300 g
Zwiebeln oder Zwiebelcreme
20 g
Gewürzpaprika
Salz, Kümmel, Knoblauch oder Knoblauchcreme, Gulaschcreme
1 kg
Kartoffeln
140 g
Paprikaschoten Gelb original Ungarische
60 g
Tomaten
g
Portion gezupfte Nockerln
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
13
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
527 (126)
Eiweiß
1,8 g
Kohlenhydrate
13,8 g
Fett
7,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Kessel Gulasch

ZUBEREITUNG
Kessel Gulasch

ANZEIGE
1
Möglichst saftiges, mageres Fleisch (Haxe, Schulter, Halz) in 1,5- 2 cm große Würfel schneiden. In zerlassenem Schmalz klein geschnittene Zwiebeln gelbgold rösten. Dann bei schwacher Hitze den Gewürzpaprika im nicht zu heißen Zwiebelfett schnell verrühren, die Fleischwürfel hinein geben, salzen und gehackten Knoblauch zufügen, ein wenig Wasser zugieße und zugedeckt,
2
bei mäßiger Hitze, unter zeitweiligen rühren und wiederholtem nachgießen mit etwas Wasser schmoren. Das Fleisch soll nicht Kochen, sondern in wenig Schmorsaft, im Dampf garen. Inzwischen die Kartoffeln (eine Sorte, die nicht zerkocht), die Paprikaschoten und die Tomaten in etwa 1cm große Würfel schneiden und die gezupften Nockerln zubereiten.
3
Bevor das Fleisch vollkommen gar ist, den Saft bisauf das Fett einschmoren. Die Kartoffelwürfel zufügen und unter Rühren mit dem Fleisch rösten, bis sie glasig werden, dann mit Knochenbrühe auffüllen und Paprika- und Tomatenwürfel hinein geben. Sind die Kartoffeln gar, kurz vor dem Servieren die gezupften Nockerln in der Suppe auskochen. Die endgültige Menge durch zugabe von von
4
von Knochenbrühe oder Wasser bestimmen, zum Schluss nachwürzen. Heiß servieren! Dazu reicht man in Ungarn frisches Weißbrot, getrocknete scharfe Paprikaschoten.

KOMMENTARE
Kessel Gulasch

Um das Rezept "Kessel Gulasch" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.