Krabben in Aspik

Rezept: Krabben in Aspik
00:04
4
1168
1
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
5 Blatt
weiße Gelatine
300 ml
Fischfond
4 kl.
Salatgurken frisch
2 Stk.
Schalotten
0,5 EL
Zitronensaft
Salz und weißer Pfeffer
300 g
geschälte und gegarte Garnelen
4 Stk.
Garnelen mit Kopf und Schale
Gurkenscheiben
Dillzweige
Wasser
1 Runde
Form von 1-1/2 Liter Inhalt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
209 (50)
Eiweiß
5,5 g
Kohlenhydrate
1,4 g
Fett
2,5 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Krabben in Aspik

ZUBEREITUNG
Krabben in Aspik

ANZEIGE
1
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.Den Fischfond mit 700 ml Wasser aufkochen.Die Gelatine in der nicht mehr kochenden Flüssigkeit auflösen.3 gurken schälen,längs halbieren,Kerne entfernen und winzig würfeln.Schalotten schälen und raspeln.Beides mit Fischfond und Zitronensaft vermischen und kräftig Salzen und Pfeffern.
2
Die 4. Gurke waschen und streifig schälenIn etwa 2mm dicke Scheiben schneiden.Die Form etwa 1 cm hoch ausgießen,im Kühlschrank fest werden lassen.In die Mitte 1 Dillzweig und eine Gurkenscheibe legen.Den Boden der Form kreisförmig mit Garnelen auslegen.Mit Gelee bedecken.Die restlichen Gurken am Rand der Form verteilen.Gelee darüber gießen.Restliche Garnelen in die Form schichten und mit Gelee bedecken.
3
Mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank 3-4 Stunden fest werden lassen.Die ganzen Garnelen in kochendem Salzwasser bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten ziehen lassen.Abtropfen und abkühlen lassen.
4
Die Form kurz unter heißes Wasser halten und auf eine runde Platte stürzen.Die Garnelen darum legen und alles mit Gurkenscheiben und Dillzweigen Garnieren.

KOMMENTARE
Krabben in Aspik

   Jabrize
Ich liebe Kraben und Aspik also von mir schonmal 5* wunderbares Rezept
ANZEIGE
Benutzerbild von tachposcht
   tachposcht
was für meine Sammlung*****
Benutzerbild von wildchild56
   wildchild56
dafür sternchen
   J***********l
Sehr lecker, schönes Rezept 5*****

Um das Rezept "Krabben in Aspik" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.