Eingelegte Grillsteaks vom Nacken ...

Rezept: Eingelegte Grillsteaks vom Nacken ...
... mit Pfifferlingen **
... mit Pfifferlingen **
5
802
5
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
2 marinierte
Nackensteaks
1 Esslöffel
Öl zum Braten
1 Auflauf-Form
mit Deckel
75 g
Schinkenwürfel
2
Zwiebeln grob gehackt
etwas
Salz und Pfeffer
1 Portion
TK-Pfifferlinge **
150 ml
Sahne
150 g
Schmand
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.06.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1243 (297)
Eiweiß
5,1 g
Kohlenhydrate
4,5 g
Fett
29,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Eingelegte Grillsteaks vom Nacken ...

ZUBEREITUNG
Eingelegte Grillsteaks vom Nacken ...

1
Am Vortag: die Steaks aus der Marinade nehmen, mit Küchenkrepp leicht abtupfen, dann in einer Pfanne im erhitzten Öl kurz anbraten (nur anbraten, nicht garbraten!) und in eine geeignete Auflauf-Form mit Deckel legen.
2
Im verbliebenen Pfannenfett die Zwiebeln mit den Schinkenwürfeln glasig werden lassen, gleich über die Steaks geben und mit etwas Pfeffer bestreuen. Nun die Pfifferlinge ** in der noch heißen Pfanne unter Wenden auftauen lassen und ebenfalls über den Zutaten verteilen, wieder leicht mit Pfeffer und Salz überpriseln.
3
Die Sahne mit dem Schmand glattrühren und über den Inhalt der Auflauf-Form streichen, mit einem scharfen Gewürz bestreuen (das geht auch mit grobem Pfeffer und ein paar Chiliflocken), den Deckel auf die Form legen und im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.
4
Am Folgetag die Form in den kalten Backofen setzen, 200 Grad einstellen und 30 Minuten lang mit dem Deckel garen. Dann den Deckel abnehmen und noch einmal 30 Minuten lang bei gleicher Temperatur offen backen lassen.
5
Ich habe meine eingelegten Nackensteaks ganz einfach mit Kartoffeln serviert, kann mir wegen der rahmigen Pfifferlinge aber auch sehr gut Nudeln dazu vorstellen.
6
** Die Pfifferlinge sammeln wir alljährlich selbst im Wald und frieren sie , wie hier genau beschrieben auch selber ein: Pfifferlinge einfrieren

KOMMENTARE
Eingelegte Grillsteaks vom Nacken ...

Benutzerbild von zwerg1007
   zwerg1007
Ich bin ja nun wirklich nicht DER Pilz-Fan.....aber dieses Rezept spricht sogar mich sehr an! Die Alternative statt 'Grill'-Steak (so war es deklariert...) zum 'Eingelegten' finde ich super gelungen und - ich bin ausgebildeter Koch, mein Chef war selber Metzger-Meister...- liebe mimi, Du liegst völlig richtig: nur weil Fleisch vom Metzger ist, muss es im Vergleich zum Discounter nicht automatisch besser sein.... - bei Weitem nicht! Wenn überhaupt, dann unterscheiden sich eher Wurst-Produkte - da sehe ich die Metzgers-Zunft eher im Vorteil. Anyway: Deine Rezept-Idee ist Spitze und verdient satte 5 Sternchen!!!
Benutzerbild von GINA-ANNA
   GINA-ANNA
Nur warum nennt man sie Grillsteak wenn sie in der Pfanne brutzeln ? Sonst super. LG GINA
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
oh da läuft mir das wasser im mund zusammen, super rz-idee und sicher sehr lecker. glg tine
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Liebe mimi,dein rezept ist echt spitze. Aber das Fleisch darfst du gerne selber essen,den rest nehme ich sehr gerne. Sorry, aber ich bin Metzgerin von Beruf,und lege sehr viel wert auf Qualität. Das bei A.I. gewiss nicht gegeben ist.Keine kritik,und kein vorwurf,das ist alleine meine meinung.Bitte nicht böse sein. LG Brigitte
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Also die Gewürzmischungen/Marinaden meinte ich... :-)
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Ich arbeite ja auch an der Fleischtheke und würde auch keine fertig gewürzten Steaks kaufen! Die kommen alle aus dem Eimer/Tüte ob Aldi oder bei dem Metzger deines Vertrauens! :-D Ich mahle meine Gewürze lieber selber! Aber jeder wie er mag! :-) Ansonsten Bestimmt sehr lecker gewesen! :-)
Benutzerbild von mimi
   mimi
Nein, liebe Brigitte, ich bin nicht böse, fühle mich noch nicht einmal kritisiert. Ich kaufe auch Vieles beim guten Fleischer hier im Dorf (es gibt sogar drei davon, die alle noch selber schlachten). Das Vieh stammt von Bauern aus der Region - das weiß ich ganz genau, denn es gibt sogar in meiner Familie Bauern, die diesen Fleischern ihre Tiere bringen. Kurz und gut: beim Metzger ist´s halt teuer!! Und ich sage mir immer: Qualität wird überall kontrolliert ... oder kannst Du beweisen, daß bei A..i Fleisch verkauft wird, das von der Qualität her gesehen schlecht und nicht essbar ist? Nix für ungut - Du hast mein "Rezept" ja trotzdem gut bewertet - vielen Dank und liebe Grüße mimi
HILF-
REICH!
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Ein tolles Rezept, das sich lohnt nachzukochen. Waren deine Nackensteaks von Hause aus mariniert? Dazu schmecken sicher auch Backkartoffeln mit Tzaziki. Ganz liebe Grüße von Gabi
Benutzerbild von mimi
   mimi
Die Steaks habe ich fertig bei A..i gekauft, sie sollten am Samstag gegrillt werden. Weil das Wetter aber so elendiglich daherkam, habe ich sie eingelegt und -wie beschrieben- am nächsten Tag im Backofen gegart. Es war ein schönes Sonntags-Gericht, weil nur die Kartoffeln noch dazu gekocht werden mußten und die Küche schön sauber blieb. Mit Schnitzeln habe ich das auch schon ähnlich gemacht, das allerdings mit Champignons. Vielen Dank für Dein Interesse und liebe Grüße von der mimi
HILF-
REICH!

Um das Rezept "Eingelegte Grillsteaks vom Nacken ..." kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.