Der perfekte Pizzateig

Rezept: Der perfekte Pizzateig
Lieblingsrezept: Tipps für den perfekten Pizza-Teig, von der waschechten Italienerin Martina
Lieblingsrezept: Tipps für den perfekten Pizza-Teig, von der waschechten Italienerin Martina
03:30
2
10383
26
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
1
Hefe Würfel
500 ml
Wasser lauwarm
800 Gramm
Mehl
1 Prise
Meersalz
2 Esslöffel
Olivenöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
979 (234)
Eiweiß
6,0 g
Kohlenhydrate
42,5 g
Fett
4,3 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Der perfekte Pizzateig

ZUBEREITUNG
Der perfekte Pizzateig

ANZEIGE
Einen Block Hefe (40g) in einer kleinen Schüssel mit lauwarmem Wasser (500ml) auflösen. Ist das Wasser lauwarm, löst sich die Hefe besser und geht später schneller auf. Dann immer wieder Mehl reinschütten und sorgsam einkneten. Immer nur eine Hand voll Mehr dazu kippen, nie alles auf einmal, verrät Martina. Viele würden hier die gesamte Menge Mehl hinzufügen - das gäbe Klumpen. Am Ende sollen es ca. 800g Mehl sein. Jetzt eine Prise Salz - der echte Italiener nimmt immer Meersalz – dazu. Der Teig muss nun 20-30 Minuten geknetet werden, so lange, bis er nicht mehr an den Händen kleben bleibt. Und nun kommt der echte Geheimtipp: 2 Esslöffel Olivenöl über den Teig gießen und langsam einkneten. Das macht den Teig geschmeidig und locker. Den Teig nun vorsichtig zu einer Kugel formen und in einer Schüssel 12 Stunden, mindestens 3 Stunden gehen lassen. Würde man den Teig jetzt essen, scherzt Martina, bekäme man Bauchschmerzen; da die Hefe noch gärt. Ist die Zeit abgelaufen, muss der Teig nur noch auf das Blech und belegt werden. Kleiner Tipp von Martina: Das Blech leicht mit Olivenöl bestreichen und später auch über die fertig belegte Pizza etwas Olivenöl träufeln. Fertig ist der perfekte Pizzateig. Ganz ohne großes Geheimnis. Wichtig sei nur lange genug abwarten, bis der Teig aufgegangen ist. Mit ganz viel Liebe und diesen Zutaten gelingt der perfekte Pizzateig!

KOMMENTARE
Der perfekte Pizzateig

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Die Zutaten von Martina - woher kommt sie und wie alt ist sie? - sind für einen Pizzateit okay, vor allem, dass sie das Öl erst zum Schluss in den Teig arbeitet, nur bei den Mengen hab ich so mein Problem. Der Hefeanteil ist mir persönlich zu hoch, es reichen wirklich drei bis fünf Gramm, wenn man den Teig - in Mehl gehüllt - über Nacht gehen lassen kann. Auch sind mir 800 Gramm Mehl für EIN Blech einfach zu viel. Was ich vermisse, ist die Angabe der Backtemperatur und die Dauer. Was mir aber überhaupt nicht gefällt, ist, dass sie das Blech mit Öl einstreicht. Das verbrennt doch bei Temperaturen um 200 Grad und die braucht man, um ein tolles Ergebnis zu erzielen. Besser finde ich, wenn das Blech mit Mehl bestäubt wird.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist eine tolle Idee, eine tolle Rezeptur, dafür verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen von uns, LG Detlef und Moni

Um das Rezept "Der perfekte Pizzateig" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Rezept der Woche