2 Bretonische Fischsuppe Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Seite:

Bretonische Fischsuppe – ein tolles Rezept aus Frankreich

Eine bretonische Fischsuppe ist eine ganz besondere Variante einer traditionellen Fischsuppe, die Sie eigentlich mit allen erdenklichen Fischsorten zubereiten können. Unbedingt sollten Sie aber den Kopf von einem Seeaal verwenden, da dieser der bretonischen Fischsuppe den unverwechselbaren Geschmack verleiht. Weiterhin sollten bei einer bretonischen Fischsuppe Lorbeer, Petersilie, Thymian und Schalotten nicht fehlen. Auch eine Stange Lauch wird in der Fischsuppe gar gekocht. Nachdem Sie diese passiert haben, heben Sie ein wenig Crème fraîche unter.

Bretonische Fischsuppe – welche Fischsorten eignen sich?

Dieses ursprünglich aus der Bretagne stammende Rezept ist für alle Fischliebhaber ein absolutes Muss. Sehr gut für diese Suppe eignen sich unter anderem die Fische Meerbrasse, Knurrhähne, Makrelen, Lippfische und Hornhechte. Werden diese gemeinsam mit Weißwein aufgekocht, erhält die Suppe ein besonders tolles Aroma. Servieren Sie die bretonische Fischsuppe wahlweise als Vorspeise oder gemeinsam mit einem Baguette als sättigendes Hauptgericht. Auch geröstetes Knoblauchbrot ist eine beliebte Beilage zur bretonischen Fischsuppe.
Empfehlung