Koch- und Backfragen

Backpulver und Natron

9
283
0
Halli hallo :)
Ich hätte da mal ein paar Fragen an alle leidenschaftlichen und erfahrenen (vor allem Brot-) BäckerInnen:

1. Wo liegt der Unterschied zwischen Natron und Backpulver in der Verwendung?
Also, ich weiß schon, dass das ein Triebmittel ist und Natron ein Bestandteil von Backpulver ist, aber wann verwendet man welches von beiden und warum?

2. Ändert sich der Geschmack der Backware durch die Verwendung eines der beiden? Wenn ja inwiefern?

3. Gibt es Backwaren bei denen man besser auf die Verwendung von beidem verzichtet?

4. Gibt es Richtlinien für die Dosierung?

Ich freu mich auf eure (hoffentlich :o)) aufschluss- und lehrreichen Antworten :)
GLG Uschi

Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Backpulver und Natron" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Vielen Dank an alle für eure hilfreichen, interessanten Erklärungen und Erfahrungen! :)
GLG Uschi
Benutzerbild von Pinkmuffin1
   Pinkmuffin1
Hallo liebe Uschi Süd , schließe mich meinen Vorrednern an , welches Brot betrifft.
Unterschiede beim Kuchen backen gibt es wohl .
Kuchenteige die mit Joghurt , Buttermilch , oder der gleichen gebacken werden , lieben Natron .
Kuchenteige die mit Milch oder dergleichen gebacken werden lieben Backpulver .
Wie es mit Weinstein-Backpulver sich verhält kann ich leider nicht sagen .
Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen .
Lhg. Uschi Nord
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Ich melde mich jetzt doch noch zu Wort, wenn auch nur, um die Ausführungen von Christian und Barbara zu untermauern.
Auch ich vertrete die Ansicht, dass Backpulver in einem schmackhaften Brot nichts verloren hat, gilt übrigens auch für Natron.
Ich persönlich backe meine Brote mit Hefe oder Sauerteig. Den Sauerteig setze ich mir selber an (ist einfach). Weizensauerteig für helle Brote und Roggensauerteig für dunkle und kräftige Brote.
Brote mit Sauerteig gebacken halten länger frisch, so meine Erfahrung.
Auch haben sie einen intensiveren Geschmack.
Für Stuten, Toastbrot, Brötchen(Semmeln) usw. würde ich nur Hefe verwenden, wobei ich nur in Ausnahmefällen mit getrockneter Hefe backe. Ich persönlich finde, frische Hefe läßt ein Backstück besser schmecken. Bei Verwendung von getrockneter Hefe schmeckt auch das Backstück "mehr" nach Hefe. Jedenfalls ist das mein Eindruck und daher nur die Verwendung von frischer Hefe.
Backpulver zum Kuchen backen ist für mich völlig in Ordnung.
Natron wird von mir für viele Sachen im Haushalt eingesetzt, allerdings nicht zum Backen (Ausnahme die Natronlauge für Laugengebäck).
Das war jetzt meine Meinung zu Deinen Fragen :-)))) LG Geli
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
ReinerWeltkoch.......super erklärt. Ich finde auch, dass Backpulver oder Natron nicht in Brot gehört, jedenfalls nicht, wenn es ein "richtiges" sein soll. Natron wird viel in den amerikanischen Gebäcken verwendet. Es wirkt aber nur in Verbindung mit einem Säuerungsmittel (Zitronensaft, Essig, Joghurt etc.). Dem Backpulver ist aber schon ein (oft chemisches) Säuerungsmittel beigefügt. Das macht zwischen beiden den Unterschied. Als es früher noch kein Backpulver gab, hat man eben Natron verwendet oder für Brot eben selbst Sauerteig angesetzt, das erfordert leider Geduld. Ein Brot mit künstlichen Treibmitteln ist zwar ein Brot, was in unsere heutige Gesellschaft passt, aber eben kein gutes, denn die richtigen Teige brauchen Ruhe und Zeit. Für Brötchen etc. gilt fast die gleiche Regel. Für Kuchen und Torten ist die Verwendung von Natron oder Backpulver teilweise schon notwendig....wobei man "ganz früher" die Luftigkeit im Teig lediglich durch sehr langes Aufschlagen erreicht hat.(siehe heute noch Biskuit). Also Fazit meinerseits: Beides kann, nichts muss.............;-))))Ah, noch zu dem Falafel, bzw. Kartoffelpuffer..............eine kleine Prise Natron oder auch Backpulver soll die Verfärbung des Teiges verhindern. Ein "Bleichmittel" sozusagen. Man kann auch etwas an Gemüse geben, dann behält es besser seine Farbe beim Kochen. ....in Natron-Lauge werden die typischen Brezeln vor dem Backen getaucht, man kann damit Ameisen bekämpfen, Abflussrohre reinigen, und und und......Wundermittel sozusagen, lach
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Ja, gegen ReinerWeltkoch kommt da offenbar keiner so schnell an :) Ein großes Dankeschön auch an dich, für deine ausführlichen und interessanten Zusatzinfos! :) GLG Uschi
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Habe shonmal ein Brot
Soda Bread
nur mit Natron und Backpulver gemacht!
Wa irgendwie bröslig aber das sollte so!
Nicht so meins! Und im Kuchen
Schoko-Schock-Schnitten ;o)
hab ich schon Natron mit Joghurt verwendet und der Teig geht Hammermäsig auf! Aber nur Natron mit Milchprodukten zusammen!
Finde nicht dass man das schmeckt! :-)
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Danke für das Teilen deiner Erfahrungen, liebe Tina :)