Koch- und Backfragen

Isi - Sahnegerät

5
137
0
ich benütze seit langem ein ISI Sahnegerät für meine Schlagsahne, bin jedoch mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Die Sahne ist zwar schön cremig, aber nicht fest genug ... Torten damit dekorieren geht z.B. garnicht, denn bereits nach kurzer Zeit sackt die Sahne zusammen.
Auch mit oftmaligem Schütteln bei der Zubereitung der Sahne (mehr als in der Gebrauchsanweisung angegeben) läßt sich das Problem nicht lösen.

Hat irgendjemand Erfahrung damit? bzw. kann mir jemand sagen, ob es sinnvoll und hilfreich wäre, ein Päckchen Sahnesteif zuzugeben?
Das hab ich bisher noch nicht versucht, weil Sahnesteif ja normalerweise erst zugegeben wird, wenn die Sahne schon halb geschlagen ist...

Lieben Dank im Voraus an alle, die diesbezügliche Tipps für mich haben... emari
Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Isi - Sahnegerät" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von schneidebrett
   schneidebrett
mir wäre tatsächlich zuerst in den sinn gekommen, es einmal mit sahnesteif zu probieren. wäre ja zumindest mal einen versuch wert. :) ansonsten weiß ich leider auch keinen tipp, habe bisher noch keine torten so liebevoll mit sahnehäubchen dekoriert! :D
Benutzerbild von emari
   emari
Danke für Deinen Beitrag... ja, mir ist halt das dekorieren bei meinen Gerichten sehr wichtig und daher suche ich immer nach praktischen Lösungen die handlich und unkompliziert sind... es soll zwar schön aussehen, aber es sollte trotzdem nicht umständlich und arbeitsaufwändig sein...
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Liebe Eva Maria,

ich kann hier nur von meiner Erfahrung sprechen.

Ganz wichtig- nur flüssigen Zucker verwenden wenn überhaupt.

Die ISI muss auch wenn sie leer ist, bestenfalls immer gekühlt aufbewahrt werden. NICHT mit Wasser ausspülen vor Gebrauch.

Die Sahne einfüllen und dann bei 250 ml. 1 Patrone Kopfüber aufdrehen. Umdrehen, zweimal hoch und runter schütteln und los geht`s. Erfahrungsgemäss......je Fettreicher die Sahne - je besser das Ergebnis.

Bei 500 ml. Sahne nehme ich dann logischer Weise 2 Patronen.

Lagere die ISI mit Sahne nie liegender weise.

Es ist kein Problem wenn die Sahne nochmal eine Patrone nachgefüllt bekommt. Bei 500 ml. kann das eventuell passieren, weil zuviel vom CO2 entweicht durch viele kurze z.b. Tupfer auf Torten etc.

GLG Biggi ♥
Benutzerbild von emari
   emari
vielen Dank Biggi für Deine Hinweise... da ich eigentlich alles so mache wie von Dir empfohlen, liegt es eventuell tatsächlich an der Sahne?!?
vielleicht sollte ich mich auf die Suche nach einem Anbieter machen, der fettreichere Sahne vertriebt.
Benutzerbild von sylvia57
   sylvia57
Ich glaube, am besten gehts immer noch mit dem "alten" Schneebesen und per Hand.
Übrigens, je größer der Schneebesen ist, desto schneller und besser geht es.
LG Sylvia
Benutzerbild von cacioepepe
   cacioepepe
Ich schließe mich voll und ganz sylvia57s Meinung an. Mit einem großen Schneebesen funktioniert das am zuverlässigsten.
Benutzerbild von schneidebrett
   schneidebrett
achso von hand habe ich sahne noch nie geschlagen. muss ich mal versuchen. ich mache es oft mit dem handrührgerät, aber da passiert es ganz schnell, dass sie zu butter "kippt"
Benutzerbild von emari
   emari
ja Sylvia, da hast Du vollkommen recht! Und wenn ich "bloß Sahne" brauche, dann ist die Methode sie von Hand zu schlagen wirklich die beste... aber zum dekorieren von Dessert oder Torten wäre es schon praktisch wenn der ISI funktionieren würde...es ist mühsam, ständig mit dem Spritzbeutel hantieren zu müssen...
Benutzerbild von Gitto
   Gitto
Ich habe auch einen Sahnesyphon, und das gleiche Problem wie du. Ich habe es mit Sahnesteif probiert, es war nicht besser. Habe mir die teuersten Patronen gekauft. Hat auch nicht wirklich geholfen. Habe sogar 2 Stck benutzt. Die Sahne ist nur kurze Zeit in Form. Muss also sofort verzehrt werden. Torten dekorieren geht gar nicht. LG y Gitta
Benutzerbild von emari
   emari
Danke Gitta ... diese Rückmeldung löst zwar noch nicht mein/unser Problem (;-))) aber es beruhigt mich trotzdem ein wenig, da es zeigt, dass es nicht an mir liegt dass meine Sahne nicht gelingt ... mal sehen vielleicht kriegen wir ja noch sinnvolle Hinweise, die uns weiterhelfen ...
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Vielleicht mal die Patrone wechseln, Sahnesteif besteht aus Phosphaten, wer weiß, ob das gesund ist nur wegen so Sahneportionen.
Benutzerbild von emari
   emari
Dankeschön, aber an der Patrone kanns nicht liegen... denn es muß ohnehin bei jeder Neufüllung eine neue Patrone eingeschraubt werden...lg von eamri