Allerlei: Was sonst in keine Rubrik passt

Kritik an Rezepten und Überhaupt

12
324
0
Ei gude,

Kritisieren ist ein zweischneidiges Schwert.

Sagt man jemand durch die Blume das bei seinem Rezept man etwas verbessern könnte, läuft man schnell in Gefahr das derjenige beleidigt ist.

ZB: Viele meiner alten Back/Koch-Rezepte nach Omas Rezepte sind in der heutigen Zeit manchen zu süß/fett/falsch gewürzt usw. Bekomme deswegen immer wieder mal Verbesserungsvorschläge.

Heute verwende ich auch weniger Zucker/Fett und würze anders. Aber deswegen waren die alten Rezepte nicht schlecht, sondern für die damalige Zeit richtig.

Kritik wird ja nicht nur bei Rezepten angewandt. Es passiert ja dauernd und überall das einem das oder jenes nicht passt.

Wie geht ihr mit Kritik um wenn jemand eure Rezepte kritisiert oder etwas an euch oder eurem Umfeld?
Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Kritik an Rezepten und Überhaupt" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von Claton
   Claton
Ich bin sehr zurückhaltend mit Kritik. Ich gehe davon aus das jeder User Spass daran hat seine gekochten oder gebackenen Schätze hier den anderen zu präsentieren und vielleicht auch den einen oder anderen zu inspirieren nachzukochen oder zu variieren. Diese Freude will ich niemandem kaputt machen.
Manchen Rezepten sieht man aber schon bei den Zutaten an, dass es so nicht funktionieren kann oder es wurden schlicht Schritte bei der Beschreibung vergessen, da habe ich schon hin und wieder Kritiken, die auch schwarzhumorig lauten können, hinterlassen.
Ab und zu gibt es auch Rezepte wie z.B. 1. Wasser kochen 2. Suppentüte hinein geben. 3. Nudeln dazu etc.. Da kann ich mich manchmal nicht zurück halten.
Benutzerbild von helgas49
   helgas49
Deshalb kann ich doch dem anderen durch die Blume sagen ob es mir gefallen hat oder nicht .
Das liebe Anne, nennt man Takt Gefühl.
Liebe Grüße Uschi

Oder man nennt es Heuchelei.

Was ist gegen berechtigte Kritik einzuwenden?
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
@helgas49
ZITAT>>>>
Was ist gegen berechtigte Kritik einzuwenden?
>>>>>
Also ich habe bisher nirgends gelesen dass man etwas "GEGEN" Kritik hat. Berichtige mich gerne wenn ich es überlesen habe.

Das Problem ist meiner Meinung nach ganz anders gelagert. Denn je nach Typ Mensch, versteht man Kritik sehr unterschiedlich. Wie das Kochen und Backen - ist auch das Kritisieren der Tagesform zuzuordnen. Habe ich mich eh schon über irgendetwas aufgeregt- komme dann in die Kochbar und lese da auch noch eine vielleicht (in meinen Augen) nicht berechtigte Kritik- kann das schon mal - wie man so schön sagt- nach hinten los gehen. Ich bin dann aber hier auch der Meinung- wer austeilt muss auch einstecken können.

Deshalb (zumindest ich verfahre so), wird sehr vorsichtig mit der Art und Weise Kritik abzugeben umgegangen. Es wird sehr darauf geachtet - wie man es rüber bringt.

H e u c h e l e i >>>>>>
wie auch überdimensionales Loben, wird sehr gerne als positive und für mich manchmal nicht ganz ernst zu nehmende Kritik verpackt. Auch hier gilt- Jeder wie er mag.

Da eine sehr positive Kritik im Aussenbild oft aus reiner Sympatie zum Rezepteinsteller gegeben wird, stellt man sie je nach dem wo sie gegeben wurde- absolut in Frage.

Zumindest in meinen Augen- ist das genauso verwerflich wie eine unberechtigte oder mutmasslich abgezielte
n e g a t i v e Kritik.

Also was ich letztlich damit sagen möchte- EGAL wie man es macht- man macht es nie für alle recht.

GLG Biggi ♥
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Habe mir gerade deinen Artikel durch gelesen . Liebe Anne

Ich stimme dir wohl zu das Kritik zum Leben dazu gehört . Doch und das meine ich jetzt .
Einen anderen Menschen egal ob Freund oder Unbekannter wie hier , da wir uns ja nur Schriftlich kennen , zu Kritisieren , das manches mal in Besserwisserei aus artet . Das finde ich nicht gut

Mag sein , das ich es aus einer Perspektive sehe ,in dem ein Mensch dahinter steht der sich nach seiner Meinung, Mühe und auch mit Freude etwas auf den Teller gebracht hat , und mit Sicherheit ein Lächeln im Gesicht hatte . Teilt es mit uns , um dann eine ---wie man so schön sagt :
auf die Mütze bekommt , das alles zerpflückt wird und in Frage gestellt wird . Das finde ich ungezogen . Das zeigt , das vielleicht der andere sogar ein bisschen Neidisch ist ???
Wir sollten doch alle eines nicht Vergessen !!!!
Wir sind Hobby Köche , keine Profis .
Und über Geschmack läßt sich nicht streiten , nein , nur ausprobieren um fest zustellen , das ist nicht meins , oder zusagen Oh , das schmeckt klasse .
Und Selbstbewusstsein , das haben wir wohl alle .
Deshalb kann ich doch dem anderen durch die Blume sagen ob es mir gefallen hat oder nicht .
Das liebe Anne, nennt man Takt Gefühl.
Liebe Grüße Uschi
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Zitat Schmetterling: "Ich meinte und das verstehen die beiden als ,,Heuchelei " tut mir leid Ihr beiden , euch ist wahrscheinlich so etwas wieder fahren , das tut mir leid." Zitat Ende

Wahrscheinlich steh ich jetzt auf der Leitung. liebe Uschi, aber bitte erkläre mir, was mir denn widerfahren sein soll, dass ich so denke, wie ich denke.

Entweder ich sage meine Meinung frei heraus oder ich sage gar nichts. Heuchelei ist für mich, wenn ich entgegen meiner Ansicht etwas zu einem Thema äußere. Ich denke aber, das siehst du, liebe Uschi ebenso. Jedenfalls habe ich deine Worte so verstanden.
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Danke liebe Biggi , genauso ist es . Geschriebene Worte können in jede Richtung ausgelegt werden . Wie Anne und auch Helgas , bereits es beschrieben haben .
Ich meinte und das verstehen die beiden als ,,Heuchelei " tut mir leid Ihr beiden , euch ist wahrscheinlich so etwas wieder fahren , das tut mir leid. Wie Biggi schon schrieb ,, das ist nicht meine Art und wird es wohl nie werden , denn ich spreche aus Erfahrung (Kindheit ) wie es ist ständig Kritisiert zu werden , nur weil es dem anderen nicht passte das manche Teile nicht zusammen stimmten , heute sagt man dazu ,,Mobbing " .
Nun gut , über Geschmack lässt sich nicht streiten , das weiß jeder . Ich bin der Ansicht , das man es in Worte fassen kann. z.B. Gericht : Du das ist nicht unbedingt mein Geschmack , ich kann es mir auch nicht gut vorstellen wie es schmecken könnte. Da käme es auf einen Versuch an.
Das meine ich damit Ihr beiden , das ist doch keine Heuchelei.
Und noch etwas --- was bringt es mir denn meiner besten Freundin zusagen : die Hose schaut grauenvoll an dir aus . NEIN , das sage ich nicht denn -- sie hat Ihre Freude daran . dann nimm ich Ihr die doch nicht .
Das hat auch nichts mit Heuchelei zu tun -
sei es wie es sei. Wenn ihr es so halten wollt , dann tut es eben .
Ich bleibe bei meiner Weise und dazu stehe ich .
Ich habe fertig :-)))

Liebe Grüße an alle
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Meine liebe Uschi, ich glaube, du hast nicht ganz verstanden, was ich gemeint habe. Mit "Freunden" meinte ich Menschen, die mir nahestehen und die ich nicht nur oberflächlich oder aus dem Netz kenne. Jemanden hier als Freund zu bezeichnen, nur weil er in meiner Freundschaftsliste auftaucht, erscheint mir sehr oberflächlich.

Besserwisserei mit Kritik zu vergleichen ist in meinen Augen auch nicht gerade sinnvoll, auch wenn manche den Unterschied nicht eben wahrnehmen.
Wenn jedoch meine konstruktive Kritik von jemandem missverstanden wird und er sich angegriffen fühlt, dann ziehe ich mir den Schuh nicht an, zumal, wenn mir dieser Mensch ja NUR digital bekannt ist. Andererseits, wenn man an mir Kritik übt, dann unterscheide ich sehr wohl, ob diese Kritik angebracht und des Nachdenkens wert ist und von wem sie kommt.

Taktgefühl ist für mich ebenfalls etwas anderes, denn wenn ich jemandem durch die Blume, wie du es formuliert hast, sage, dass seine Kravatte einfach scheußlich ist, dann ist das für mich ohne Taktgefühl. Hier wäre es dann angebracht, den Mund ganz zu halten und sich nur zu denken, was man nicht aussprechen möchte.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Liebe Uschi.....
manchmal muss man auch das Hämmerchen schwingen :):) aber dass passt nicht zu dir- und wer dich kennt der weiss das.

GLG Biggi ♥
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Kritik ist wichtig, egal ob man jetzt Freunde kritisiert oder Fremde. Auch wenn Schmetterling der Meinung ist, man sollte bei Freunden lieber auf Kritik verzichten, so bin ich davon überzeugt, dass eine gute Freundschaft konstruktive Kritik durchaus aushält, sie sogar bereichern kann. Alles andere wäre in meinen Auge Heuchelei.
Es wurde ja schon wiederholt geschrieben, dass es auf die Verpackung der Kritik ankommt, egal, ob es jetzt wie hier um Rezepte geht oder um Belange des täglichen Lebens.
Beleidigende oder unbegründete Kritik auf Grund von Antipatie gehen mir sonstwo vorbei und wird weder erst genommen, noch kommentiert. Gut gemeinte Hinweise, die nachvollziehbar sind und auch einen eventuellen Lösungsvorschlag beinhalten, sind mir jederzeit willkommen, weil ich dadurch mein Wissen erweitern kann.
Wenn jemand der Meinung ist, er muss meine Rezepte mit nur einem Stern bewerten und einen dementsprechenden Kommentar dazu abgeben, dann soll er halt. "Meine Katze frisst Mäuse, ich mag sie nicht." hat mein Vater immer gesagt. Man kann es nun mal nicht allen recht machen. Ich weiß, dass mir diese Gerichte gelungen sind, sie meiner Familie geschmeckt haben und das ist mir eigentlich genug. Ich freu mich schon, wenn die Reaktionen positiv sind, denn sie bedeuten Motivation, aber negative Kommentare können mir meine gute Laune nicht wirklich verderben.
Ich denke aber auch, dass der Umgang mit Kritik durchaus etwas mit Selbsbewusstsein zu tun hat.
In diesem Sinne - carpe diem.
Benutzerbild von emari
   emari
@Cockingcool:
ok Biggi... ich denke, ich verstehe, was Du meinst, wenn Du Floskeln wie z.B.die folgenden hier zur Diskussion stellst:
- es liest sich sehr interressant
- es ist sehr anders als ich es kenne
- es könnte mir gefallen, gut schmecken,
- es ist nett angerichtet
- es hat was
- gefällt mir, aber nicht für mich
(Quelle: kochbar.de
denn, wie Du ja schreibst, kann man diese Worte sowohl positiv als auch negativ sehen... aber man sollte vielleicht nicht immer zu allererst das negative beim anderen vermuten... ein gut gemeintes "es liest sich interessant" zeigt doch eigentlich Interesse...

Wenn wir als Rezepteinsteller jede Äußerung so eng sehen, dann werden wir in Zukunft kaum noch Kommis unter unseren Rezepten stehen haben, weil jeder User Angst haben muß, ob der Rezepteinsteller ein "es gefällt mir, aber..." vielleicht in die falsche Kehle bekommt...
es gibt ohnehin nur mehr ein sehr kleines Häufchen an aktiven Usern, die sich die Mühe machen, einen Kommi zu schreiben...
Leider haben wir hier an der KB nur das bestehende ( schlecht funktionierende) System mit den Sternchen und den Kommis zur Verfügung, um eine Wertschätzung der eingestellten Rezepte auszudrücken...
-----------------------------------------------------------------
wenn ich als USER einen Kommentar zu einem Rezept abgebe, bedeutet das für mich folgendes:
1.) Dein Rezept war interessant für mich und ich habe es auch wirklich gelesen
2.) als Dankeschön für Deine Mühe, uns dieses Rezept zur Verfügung zu stellen, hinterlasse ich Dir meine Meinung dazu

Wenn ich als REZEPTEINSTELLER einen Kommi bekomme, bedeutet das für mich soviel wie ein kleines Geschenk eines anderen Users an mich...
Er schenkt mir beim lesen und kommentieren meines Rezepts seine Zeit und seine Aufmerksamkeit... und das ist nicht selbstverständlich...

am schönsten sind natürlich Kommis, die sich direkt auf das Rezept beziehen und Ergänzungen, Erfahrungen oder auch Verbesserungen mit einbringen, aber das ist ja nicht immer möglich und nicht jeder hat auch soviel Zeit ...

klar, Kommis sind manchmal banal zuweilen auch kritisch, aber das ist trotzdem schöner, als wenn 100 Menschen mein Rezept lesen, mitnehmen und kommentarlos wieder verschwinden...

das wäre meine Meinung zu diesem Thema... wie seht IHR das ???
fragt sich emari
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Zitat >>>>
klar, Kommis sind manchmal banal zuweilen auch kritisch, aber das ist trotzdem schöner, als wenn 100 Menschen mein Rezept lesen, mitnehmen und kommentarlos wieder verschwinden...

(mehr dazu bei www.kochbar.de)

hallo Eva Maria,

da stimme ich dir zu 100 % zu.

ich wünsche dir einen schönen Start in den Sonntag :)
GLG Biggi ❤