Allerlei: Was sonst in keine Rubrik passt

Thema der Woche >>> Gewürze saisonal

5
140
0
Hallo an alle Kochbaruser,

heute würde ich mich gerne mal mit diesem Thema etwas intensiver auseinander setzen.

Ich stelle zumindest bei mir - während der täglichen Essen Zubereitung fest, dass auch Gewürze die ich verwende, immer ein Stück weit saisonal eingesetzt werden.

Als Beispiel = Zimt

Verstärkt zur Advents und Weihnachtszeit liest man dieses Gewürz immer wieder als Gewürzzutat. Aber warum ist das so ?

Im Orient z.b. ist Zimt eines der Standardgewürze - die also zum alltäglichen Bedarf gehören.

Ist unser Gaumen darauf getrimmt dass uns z.b. Zimt zum Jahresende besser schmeckt ? Desgleichen ist es dem Anschein nach auch bei z.b. Sternanis.

Wie seht ihr das ?

GLG Biggi ♥
Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Thema der Woche >>> Gewürze saisonal" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
In der Kochbarsuche kann man "Gewürzmischung" oder "Mischgewürz" eingeben und erhält so eine Menge Rezeptbeispiele als Ideenfundus von vielen fleißigen Kochbarusern, auch von mir. MfG Kochecke48
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Ich kenne Zimt als Basisgewürz auch für die Unterstützung bei Diabetes zur Hilfe und Aufschlüsselung der Stoffwechselblockade. Z.B: Apfelscheiben kann man mit Zimtpulver bestreuen, um die Gesundheit so zu unterstützen, was auch noch obendrein sehr lecker ist. Bei anderen Früchten, Kompott und Desserts geht das aber auch. Experimentieren sollte jeder selber können. MfG Kochecke48
Benutzerbild von xacote
   xacote
Eine tolle Gewürzmischung, wo auch Zimt drinnen ist, ist Ras-El-Hanout. Das habe ich erst im Sommer in einer Kochsendung entdeckt - und seitdem ist es im fast täglichen Einsatz bei mir! ;-) Passt hervorragendem zu Couscous, oder Ofen-Süßkartoffel oder jetzt Ofen-Kürbis! Ich liebe es ja, wenn man anhand von solcher (leider meist recht teuren) Gewürzmischungen etwas neues Leben in die Küche zaubern kann. :-)
Benutzerbild von xacote
   xacote
Danke dir, cockingcool! Finde es sehr spannend, dass wir uns hier über die unterschiedlichsten Themen austauschen können. Ach, ich wusste gar nicht, dass diese Gewürzmischung je nach "Familie" abhängt. Mein Traum ist ja immer schon, Richtung Orient zu fahren und mir dort richtige Gewürze vom Markt zu holen.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
hallo xacote,
als erstes sage ich dir herzlich willkommen - habe gelesen dass du neu bist an der Kochbar und deshalb wünsche ich dir viel Spass beim Meinungsaustausch und Rezepte finden. Rezepte und Themen aufbringen ist eine Tolle Sache wenn man sie mit anderen Usern teilen kann.

Du hast vollkommen recht, Ras el Hanout ist eine tolle Gewürzmischung die auch manigfaltig einsetzbar ist. Ich glaube es gibt bei dieser Gewürzmischung sehr viele verschiedene Mixturen. Soweit mir bekannt ist, wird sie je nach Region und Familienrezept immer wieder mal anders zusammengestellt. Weisst du vielleicht wie viele es sein könnten.

GLG Biggi ♥
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Oh das Thema ist klasse.
Also Zimt verwende ich z.B. wenn ich unseren Kaffee frisch brühe ebenfalls kommt Kardamom mit in das Kaffeemehl.
Zimtnelke , nicht zu verwechseln mit der Nelke , nein Zimtnelke kommt bei mir in das ,,Blaukraut " sie ist im Geschmack viel angenehmer als die pure Nelke.
Sternanis , naj wenn ich ehrlich bin kann man auch ins Blaukraut geben , od. ein bisschen davon in den Sauerbraten , die Rheinländer geben ja auch Rosinen dazu.
Ein bisschen abrieb von der Zimtstange geht auch beim Sauerbraten .
Mit Zimt verbindet mal halt den Duft von ,,Plätzchen , Lebkuchen und der gleichen also Weihnachten .
Vanille ( die ja fast nicht mehr zu bezahlen ist ) bringt immer einen feinen Geschmack, ich z.B. habe mir Vanille-Salz angesetzt . Prima.
Mach mir mir auch ,, Vanillezucker selbst " koche sie Schote auch mal mit , danach spüle ich sie ab und man kann sie ja sooooo oft verwenden , oder ich trockne sie und dann kommt sie in eine Gewürzmühle .
Der Orient bietet so tolle Gewürze an , nur - man ist halt so eingefahren .
Der Mut etwas neues auszuprobieren , diese Linie sollte mal mal ausprobieren , auch mit verschiedenen Pfeffer Sorten .
Nur Mut
Liebe Grüße Uschi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
liebe Uschi, ich bin voll deiner Meinung- man sollte wirklich etwas mehr ausprobieren und speziell bei Pfeffer und seiner vielfältigkeit ist das der Fall. Ich habe ja so meine Lieblingssorten beim Pfeffer. Kampotpfeffer aus Kambodscha z.b. ist ein echtes Genusserlebnis. Frisch gemörsert entfaltet er eine wirklich betörenden Duft und verleiht einen überaus herrlichen Geschmack- sowohl bei Fleisch wie auch an Fischspeisen. Gemüse bekommen eine ganz besondere Note und auch Salate vertragen sich sehr gut mit diesen Pfeffersorten. Ich kenne ihn bereits als weissen- roten und schwarzen Pfeffer.
Benutzerbild von kleineseulchen
   kleineseulchen
zumindest bei Zimt ist es bei mir nicht der Fall. Es gibt einige Gerichte da gehört bei uns Zucker und Zimt einfach dazu. Zum Beispiel Pflaumenklöße und Milchreis
LG Birgitt
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
sorry das ist zum Teil Buchstabensalat
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Es stimmt das z.b. Zimt auch in der deutschen Kücke des öteren Anwenudung findet. Neben Zimt gibt es auch noch sehr viele andere Gewürze die saisonal eingesetzt werden. Danke für dein Interesse !!! GLG Biggi ♥