Allerlei: Was sonst in keine Rubrik passt

THEMA der Woche >>> Gewürzmischungen selber herstellen

6
137
0

Hallo ihr Lieben,

ist euch schon mal aufgefallen dass in den Regalen immer ganz tolle Gewürzmischungen stehen die mit Sicherheit gut aber sooooooooo teuer sind ?

Aus diesem Grund habe ich vor Jahren schon angefangen meine eigenen "Kompositionen" zu machen. Mal abgesehen von dem Vorteil, dass diese immer genau das als Inhalt bekommen was wir an Gewürzen mögen- ist es auch wesentlich preiswerter- wenn man von der Aufwandszeit der Herstellung mal absieht.

Da ich ja ein neugieriger Mensch bin- und ich immer nach "neuem" ausschau halte, würden eure Lieblingsgewürzmischungen mein Wissen sicher wesentlich erweitern.

Bevorzugt ihr getrocknete Kräuter- oder eher Pasten- oder eher alles einzeln ins Gericht zu geben. Wie stellt ihre eure Mischungen her, eher nach Bauchgefühl- oder eher systematisch ?

Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf eure Antworten.

GLG eure Biggi ♥

Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "THEMA der Woche >>> Gewürzmischungen selber herstellen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Ich habe in meinem bisherigen Leben erst eine einzige Gewürzmischung selbst hergestellt und das war noch zu Zeiten, als ich Omni war. Es war eine Gewürzmischung für Brathühnchen. Die habe ich damals ganz nach Gefühl und ohne Rezept hergestellt.
Naja, heute brauche ich die ja nicht mehr :o) Oder vielleicht mache ich sie mal wieder und probiere sie für Tofu, Feto, Seitan oder Tempeh aus. Mal sehen....
Grundsätzlich ist es mir lieber die einzelnen Gewürze zum jeweiligen Gericht zu geben - vor allem bei indisch angehauchten Gerichten, denn da würze ich häufig immer wieder mal ein bisschen anders, gebe das eine oder andere Gewürz hinzu oder lasse ein anderes auch mal weg.
Aber ich habe auch die eine oder andere ganz klassische fertige Gewürzmischung, wie z.B Ras el Hanout, Zatar und Harissa.
GLG Uschi
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Das Thema ist sehr schön, besuch doch mal die Online-Händler.
Benutzerbild von Test00
   Test00
Liebe Biggi, ich kann dir in allem beipflichten weil ich es genau so halte. Mache schon viele Jahre meine Gewürzmischungen, Aromasalze, Würzöle, Pasten, Senfe usw. selbst. In meinem Kochbuch ist einiges davon als Rezept zu finden.
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Da gibt's eine Menge Ideen und Themen, die sich um den Bereich Gewürz-Mischungen drehen und die haben auch neue Gewürze, die ich im Laden vergeblich suche. In der Suche "Gewürze" oder andere eingeben und dann mal schauen... .
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
also online Händler oder ähnlicher Verkauf- die würden bei mir Pleite gehen.....mittlerweile kaufe ich nur noch Grund- bzw. Urzutaten und mische dann in meiner kleinen HEXENKÜCHE alles so wie ich es für meine Gerichte bevorzuge. In meinen Beeten wachsen die von mir bevorzugten Kräuter und werden so geschnitten wie ich es brauche. Dass soll natürlich nicht bedeuten, dass der Verkauf von Gewürzmischungen überflüssig ist- nein- das heisst es nicht- nur eben ich- bin da eher ein sehr schlechter Kunde :):.)
Benutzerbild von Eos1
   Eos1
Als Fertigmischung habe ich mir nur Garam Masala und Lebkuchengewürz gemacht. Verschiedene aromatisierte Salze habe ich auch immer parat. Die machen sich auch gut als Mitbringsel. Wenn ich dann frische Kräuter aus dem Garten geschenkt bekomme, mache ich auch gerne Pasten, die ich gerne in Suppen verwende.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Pasten finde ich auch immer sehr cool um sie z.b. in Sossen - Dressings einzubinden.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
alsomein absoluter Favorit sind aromatisierte Salze. Sei es mit Zitrus Flavor oder mit Raucharomaten.....einfach nur cool. Ganz besonders sind natürlich die flüssigen Salze- die kann man wunderbar mit z.b. Kaffeearoma oder aber auch mit Knoblaucharoma versehen.Ich persönlich mag eh die flüssigen Gewürze grade jetzt im Sommer sehr. Man kann mit diesen wunderbar das Grillen zu einem ganz besonderen Hochgenuss bringen. GLG Biggi
Benutzerbild von mimi
   mimi
zu diesem Post fällt mir ein, daß ich auch aromatisierte Salze
im Sortiment habe, die aber gekauft sind und recht teuer waren.
Auf die Idee, sowas selbst herzustellen, bin ich noch gar nicht gekommen, was sich wahrscheinlich jetzt ändern wird! GLG mimi
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Hallo liebe biggi .
Das mit den Kräutern ist so eine Sache . Die Dosierung macht,s . Und die ist gar nicht so leicht heraus zu finden .
Ich habe das Kräuterbuch von Alfons Schuhbeck sehr Interessant . Da hohle ich mir so manchen Tipp .
Vor allem wenn man mit Salz hantiert .
Liebe Grüße Uschi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Stimmt liebe Uschi- Kochbücher oder Kräuterbücher bringen grade fürs experimentieren sehr viel lehrreiches. Jedoch- die eigene Komposition eines ganz besonderen Gewürzes- das ist das was uns dann letztlich auch ein bisschen Stolz macht. Lieben Dank und GLG Biggi
Benutzerbild von mimi
   mimi
Hallo Biggi, natürlich habe ich auch ein paar selbstgemixte Gewürze in
meinem Gewürz-Bord. Hier sind ein paar davon, teils aus getrockneten
Kräutlein vom eigenen Kräuterbeet oder auch aus gekauften Körnern,
Beeren und Blättern. Hier ein paar davon:
Gewürze: Kräuter der Provence für französische Küche
Gewürze: Garam Masala ... für indische Gerichte
Gewürze: Mischung für Fleisch ...
Gewürze: Mischung für Grillgut
Gewürze Steinpilze zum Würzen
Gewürze: Mischung für Wildgerichte ...
Gewürze: Mischung für mediterranes Ofengemüse

genug?? Du siehst also, ich ticke wieder einmal so ähnlich wie Du -
und damit haben wir erneut etwas gemeinsam.
Liebe Grüße mimi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
wow liebe Mimi- da sieht man mal wieder - gesammelte Erfahrungswerte- und ich freue mich sehr dass du diese mit uns teilst. Du fragst "genug " .......nee genug Gewürze hat Mann/Frau nie- immer wieder gibt es neue hochinteressante Kompositionen.Danke für den tollen Beitrag zum Thema. GLG von der gleichtickenden :) Biggi