Koch- und Backfragen

Essbare Blüten

16
1844
0
Blüten sind für mich ein Augenschmaus, haben aber auf dem Teller nix zu suchen. Ich habe es ausprobiert, aber es sagt mir nicht zu.

Wie ist eure Meinung dazu?

Verschönt ihr eure Gerichte mit Blüten?

Nur zur Deko oder sollen sie mit gegessen werden?

Esst ihr sie gerne und wenn ja welche?

Man kann ja auch eingehen und erwischt giftige!

Je nach dem wo und bei wem man etwas isst. Oft sind irgendwelche Blüten auf dem Teller. Ich lasse sie immer liegen.
Denke an die armen Bienen. Die hätten sie gerne in der Natur zu finden gehofft.
LG. Dieter
Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Essbare Blüten " kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von Test00
   Test00
Alles auf dem Teller sollte essbar sein! Das ist meine Meinung. Aber wohl nicht von gewissen Köchen.

Gestern beim Besuch eines Speiselokals. Es gab Wildlachs mit Beilagen. Das ganze Essen war verziert mit Blüten und allerlei undefinierbarem trockenem Grünzeug. Da ich nicht wusste was das alles war, habe ich es auf die Seite geschaufelt.

Auch auf den Tellern an den Nachbartischen sah ich (egal welches Essen) ähnliches.

Ich finde das unmöglich. Habe das auch dem Kellner gesagt. Der wollte es an die Küche weitergeben.
Aber ich bin sicher es wird sich nix ändern. Werde dort sicher nicht mehr essen.
Benutzerbild von Test00
   Test00
Waren gestern hier im schönsten Bundesland der Welt nach Anmeldung und Angaben der Personalien essen.
Es gab Spargel aus dem Ofen, mit leckeren Beilagen. Habe aber nicht kapiert was die Blüten am Tellerrand zu bedeuten hatten. Für mich passt das nicht zum Spargelgericht und generell überhaupt nicht. Lasst doch die Blüten in der Natur.
Benutzerbild von cacioepepe
   cacioepepe
Bei mir ist es ebenfalls so, dass ich Blüten nur trinke (beispielsweise in Form von Holundersaft) und nicht esse. Außerdem habe ich Freunde, die essbare Blüten auch essen und sie als Dekoration servieren... Da lasse ich für meinen Teil die Blüten einfach am Teller. Aber der Bienen zu liebe pauschal auf essbare Blüten zu verzichten finde ich ebenfalls übertrieben.
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Die Deko sollte nicht mitgegessen werden, es sei denn sie ist eine Gemüseschnitzerei. Die Blumenpracht gehört sonst auch mehr in die Vase oder ins Buket.
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Wegen der Bienen auf eßbare Blüten zu verzichten, finde ich auch etwas übertrieben. Die Bienen, die noch fliegen, finden mit Sicherheit genügend an Nektar, um zu überleben und sind auf die Paar Blüten, die eventuell auf Tellern landen, nicht angewiesen.
Ich denke, dass das Verzehren von Blüten uns nicht anerzogen wurde und daher eigentlich von vielen abgelehnt wird. Ich finde so eine Deko ganz nett und wenn ich sie schon auf dem Teller habe, dann bin ich auch neugierig, wie die schmeckt. In meiner Küche verwende ich aber keine Blüten, es sei denn, ich mache Löwenzahnhonig oder Holunderblütensirup. Einmal habe ich Gänseblümchen verwendet, war aber nicht der Burner. Aber durch deinen Threat bin ich auf ein anderes Thema gekommen. (Siehe neue Plauderei)
Benutzerbild von Test00
   Test00
Na gut, wenn man die Blüten wirklich mit isst mag es ja noch OK sein. Aber nur als Deko, die dann in den Müll wandert, braucht man keine Blüten abzuschneiden.

Es gibt genug Möglichkeiten ein Gericht schön zu dekorieren mit Produkten die man dann mit essen kann und auch sollte.