Koch- und Backfragen

Thema der Woche: "Alles Käse"

11
232
0
Hallo liebe User, liebe Userinnen,

heute möchte ich mich mit dem Thema " Alles Käse" beschäftigen!

Woher stammt er: Kuh, Schaf, Ziege & Büffel.
Reifen in Höhlen, Grotten und in alten Kellern. Verfeinert werden sie mit Trüffel, Trester & Schimmel.

Was sagt uns das "EU - Gütesiegel?
Ein Zeichen für guten Geschmack, Herstellung oder was?

Macht Ihr selber Käse aus verschiedenen Zutaten, sie Quark, Joghurt etc...?

LG Petra
Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Thema der Woche: "Alles Käse"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von Danger2019
   Danger2019
Alles Käse wie ich finde ein interessantes Thema. Ich glaube wenn ich mich nicht irre, steht das EU-Gütesiegel > für Europäische Union und sie zeichnet Produkte aus für ihre Herkunft aus bestimmten Regionen. Dort werden sie zu 100% hergestellt. Diese Siegel steht für Garantie. Unter anderen bezieht es sich auch auf nicht geografischen Ursprung, sondern es setzt mehr auf Traditionen, Zusammensetzungen, Herstellungs- und Weiterverarbeitungsverfahren. Interessant sind auch hier die verschiedenen Arten von Käse. Und ein jeder hier macht es anders. Wie ich finde ist das ein lehrreiches Thema.
Benutzerbild von Test00
   Test00
Gutes Thema. Ich mache verschiedene Frischkäsezubereitungen selbst. Auch den ein oder anderen Käsedip.

Stehe auf würzigen Ziegenkäse, Bergkäse in allen Ausführungen und auch Gouda von jung bis alt. Auch gerne mal Käse vom Büffel. Käse ist in meiner Ernährung nicht wegzudenken.

Wir haben bei uns im Ort einen Käseladen der weit über unseren Ort hinaus bekannt ist. Der hat viel Auswahl und was nicht vorrätig ist kann man bestellen.
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Dankeschön Dieter, auch für deinen Einblick für dieses Thema
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Mir gefällt dein Thema, liebe Petra.
Käse ist aus meiner Küche auch nicht mehr weg zu denken. Allerdings mag ich am liebsten Frischkäsesorten, und zwar zum Frühstück, unter der Marmelade. Butterkäse liebe ich am Stück, um daraus ab und an Käsewürfel zu schneiden und zu vernaschen. Jungen + mittelalten Gouda kaufe ich am Stück. Er wird bei mir überwiegend für Pizza, Aufläufe oder Gratins gebraucht. Gut abgelagerten Parmesan kaufe ich zum Reiben für Pastagerichte. Alle diese Käsesorten erwerbe ich in einem kleinen Käseladen, in einem Vorort unserer Stadt.
Joghurt und Schmand bereite ich nun schon seit ca. 25 Jahren selber zu. So frisch bekommt man ihn halt nirgends zu kaufen. Und wenn wir einen Fruchtjoghurt essen, dann weiß ich auch welche Frucht drin ist (und nicht Mittelchen, die nach z.B.Erdbeeren schmecken).
So meine liebe Petra,
jetzt hast du auch einen kleinen Beitrag über unsere Käsegewohnheiten bekommen. Ich finde das Thema schon sehr interessant.
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
dankeschön liebe Geli für deine interessanten Käsegewohnheiten! Gefällt mir
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
"Frischkäse"
ja - den mache ich auch immer gerne selbst- auch Quark oder Joghurt sind hier verwendete Zutaten um leichte Snack-Käsedips zu machen.

Zu meinen beliebtesten zu kaufenden Sorten - tja- dazu gehört zum einem der Herver Käse- der Saint Albray und der Stilton. Jeder Käse für sich etwas besonderes.

Der eine aufs Brot- der andere zum überbacken- der nächste zum Backen besonderer Blätterteiggerichte und dann der eine der die beste Sosse nach der Zubereitung vorweisen kann.

Käse ist aus der deutschen Küche meines Erachtens einfach nicht weg zu denken.
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Dankeschön Biggi für deine Antwort:-)
Meine Frage an dich, was ist "Herver Käse & Stilton"?
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Bei uns wird viel Käse gegessen und wir haben da auch so unsere Gewohnheiten. Frischkäse mache ich aus Joghurt (selber hergestellt) selbst und Mascarpone kenne ich von Barbara62. Der von uns verwendete Parmesankäse wird auf dem Meraner Wochenmarkt einmal im Jahr in einer größeren Menge gekauft, gerieben und dann eingefroren. Der Gorgonzola von eben diesem Markt ist ein Traum und wir versorgen uns den ganzen Urlaub über damit zur Brotzeit. Im restlichen Jahr gibt es dann einfach keinen mehr. Der einzige Käse, den ich hier kaufe, ist der Emmentaler aus der Schweiz oder der Winzerkäse, vergleichbar mit Romadur. Diese beiden Käsesorten sind aber nicht abgepackt unter Schutzgas, sondern von der Käsetheke. Einzig Schmelzkäse kauf ich in der Dose, wenn ich ihn zum Kochen brauch.
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Okay, keine Dose, es ist eine Plastikschale.
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Hallo Anne,
dankeschön für deinen Beitrag zu diesem Thema.

Hab mal eine Frage: Schmelzkäse in der Dose? was ist das? LG