Koch- und Backfragen

Schale und Kerne von Tomaten und Gurken

9
175
0
Hallo ihr Lieben!

Wie ich schon bei einigen Rezepten gesehen habe, schälen und entkernen einige von euch Gurken und Tomaten ja immer wieder (wahrscheinlich auch manchmal deshalb, weil das eine oder andere für manche nicht verträglich ist).
Bei Tomaten lasse ich persönlich generell beides für alle Gerichte, die ich zubereite, dran.
Bei Gurken jedoch finde ich es manchmal auch besser, zumindest die Kerne zu entfernen, damit das Endergebnis nicht allzu wässrig wird - z.B. bei manchen Salaten oder auch Dips.

Nun zu meiner Frage:
Was macht ihr mit den entfernten Schalen und Kernen von z.B. Tomaten und Gurken?
Kommen sie bei euch in den Bio-Müll, oder verarbeitet ihr sie in irgendeiner Form weiter?
Wie die meisten von euch versuche ja auch ich, möglichst nichts wegzuwerfen und alles zu verwerten.
Was macht ihr aus den Schalen und Kernen?
Und vielleicht fallen euch ja auch noch weitere entsprechende Verwertungsmöglichkeiten für andere Gemüsesorten ein (achja, z.B. die Schale von Paprika).
Bitte um eure Erfahrungen und Ideen :)




Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Schale und Kerne von Tomaten und Gurken" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von Eos1
   Eos1
Noralerweise entkerne ich Gurken und Tomaten nicht, aber heute Abend soll es einen Mozzarella-Wrap geben und da ist zu viel Flüssigkeit nicht von Vorteil. (Kann gerne berichten)
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Hallo Samyka,
bei mir kommen die Schalen von Tomaten, sofern ich sie schäle (nicht bei Salaten) in die Schnellkomposter. Die Kerne meistens auch. Bei vielen asiatischen Gerichten verschieben sie den Farbton nach gelb oder braun, was z.B. für eine Reihe von Sambals unerwünscht ist. Und bei Gulasch (genauer Pökölt) sollten weder die Kerne von Paprika, noch von Tomaten drin sein. Am besten aussähen, dann gibt man der Natur etwas zurück und manchmal wächst auch was Vernünftiges an.
L.G. aus Fernost
Antareja
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Danke für deinen Beitrag! :) LG Uschi
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Hallo liebe Uschi Süd .
Ich habe das in einer Sendung ,,Moritz und Martina " Samstag 17,45 Uhr im WDR . Sie nehmen das glibberige und mixen es für ein Dressing auf .
Habe ich auch schon probiert klappt prima , die anderen Zutaten mit ein mixen und alles ist verbraucht .
Hoffe ich konnte dir weiter helfen wünsche noch einen schönen Abend , es grüßt dich die Uschi Nord
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Nein , ich lass sie drinnen oder wie gesagt rein in den Mixer und ein Dressing daraus mixen (zu den üblichen Zutaten )
Servus baba die Uschi Nord
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Ups, Uschi Süd bin ja ich *hihi*
Uschi Nord meinte ich natürlich :)
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Hallo liebe Uschi Süd,
das Glibberige der Tomaten bleibt ja bei mir ohnehin nie übrig, weil ich es gar nicht erst herausschneide ;o)
Aber z.B. die Kerne von Gurken? Was machst du mit denen? Bio-Müll?
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Hoppla , sollte heißen ,,gesehen "
Benutzerbild von sequenzer
   sequenzer
Nun ja, in den Kernen und dem Glibber der Tomaten steckt wie auch in den Schalen das meiste Aroma. Gilt auch für Gurkenschale. Gurkenkerne kommen allerdings raus, zu viel Wasser ist nicht geschmacksfördernd.
Ansonsten hängt es vom Rezept ab. Gurkenabschnitte kommen manchmal in den Entsafter zwecks Weiterverwendung. Ich stelle im Juni ein Rezept ein, bei dem die Abschnitte sinnvoll verwendet werden.
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Gurkenkerne mach ich immer raus, weil ich sie nicht mag und es für mich einfach zuviel Gurke ist!
Ich schäl sie auch nur, wenn die Schale dick ist oder nicht schön!
Tomaten verwende ich immer komplett! Aber nur gegart! Roh mögen wir sie nicht!
Am Ende kommt alles in unseren Kompost! Danach kommt alles als Füllmaterial in unser 5 Quatratmeter großes Hochbeet!
In dem dann wieder neue Tomaten, Gurken... wachsen! Also bei uns nichts verschwendet oder einfach entsorgt! :-D
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
.....und es für mich einfach zuviel Gurke ist! *lol* Danke für diese Aussage :-D
Dass zu Kompost gewordenes Gemüse ja ebenfalls eine sehr sinnvolle Nutzbarkeit hat, habe ich in diesem Zusammenhang noch gar nicht so betrachtet.... Obwohl es ja eigentlich eh logisch ist :-D Danke also auch für diesen Hinweis :)