Koch- und Backfragen

Tiramisu: Alternative zu Vecchia und Amaretto

3
87
0
Ich finde in den meisten Tiramisu-Rezepten Amaretto und Vecchia. Grundsätzlich möchte ich beim Tiramisu auch auf Alkohol nicht verzichten.

Amaretto bekommt man ja auch in relativ kleinen Flaschen.
Aber Vecchia ist nun wirklich ein Weinbrand, den ich nur zum Kochen nutzen würde und nie selbst trinke.

Gibt es Alternativen? Oder bekommt man das irgendwo in Kleinstmengen?
Merken
Nachricht an Autor

Um den Beitrag "Tiramisu: Alternative zu Vecchia und Amaretto" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Benutzerbild von sequenzer
   sequenzer
In das italienische Rezept kommen weder Alkohol, noch Eiweiß, sondern nur Espresso, Zucker, Eigelb, Mascarpone, Löffelbiskuits und Kakaopulver – 6 Zutaten, mehr nicht.
Alles andere, selbst der leckere Marsala, sind Ableitungen.
Die erste Erwähnung von Tiramisù war übrigens 1981.
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
1981? Das kann fast nicht sein. Hab ein Kochbuch aus den 70igern, da ist so ein Dessert schon drin. Hab deshalb nochmal gegoogelt und Folgendes gefunden:
"Den ersten schriftlichen Nachweis zeigt eine Speisekarte vom 16. August 1969 mit der Bezeichnung Tirami Su."
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Wenn man nicht pedantisch genau original Herkunftslandbezogen wählerisch ist, gibt es Weinbrand in Kleinstflaschen auch z. B. im Supermarkt, ob das genau dein Produkt ist, hängt davon ab wo Du einkaufst. mfg Kochecke48
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Für mein Tiramisu verwende ich Marsalla, einen Dessertwein. Den trink ich zwar auch so nicht, aber das Zeug hält sich ja. Rum wäre noch eine Alternative oder du nimmst Grappa, den du mit dem Kaffee mischst. Bei uns gibt es in der Backabteilung so kleine Sortimente mit vier oder fünf Kleinmengen (pro Fläschchen 2 cl).