Original Würzfleisch - DDR -

Würzfleisch - Ragout fin aus Schnitzelfleisch -

von bsroe
Original Würzfleisch - DDR - - Rezept - Bild Nr. 2
   FÜR 4 PERSONEN
500 Gramm
Schwein Schnitzel mager (ma)
1 Liter
Brühe gekörnt
1 Stück
Zwiebel frisch
1 Stück
Lorbeerblatt Gewürz
2 EL
Butter
4 EL
Mehl
100 ml
Weißwein
2 EL
Zitronensaft
200 Gramm
Gouda gerieben
4 Stück
Weißbrot-Toastbrot
Salz; Pfeffer, Worcestersauce, Piment
1
Das Fleisch in der Brühe kochen mit Zwiebel, Lorbeerblatt, Piment, Salz&Pfeffer. Wenn das Fleisch gar ist, aus der Brühe nehmen, abkühlen lassen. In kleine Würfel schneiden.
2
Aus der Brühe helle Sauce wie folgt herstellen(die sollte dicklich sein): Butter in Pfanne erhitzen, Mehl einstreuen, gut mit einander vermengen. Masse der Brühe unterrühren.
3
Worcestersauce, Zitronensaft einer halben Zitrone, Weißwein, Salz&Pfeffer hinzufügen. Fleisch in die Sauce geben.
4
Würzfleisch in kleine feuerfeste Förmchen füllen, mit Käse bestreuen. In der Röhre bei Oberhitze überbacken.
5
Mit Zitronenscheibe und Toastbrot servieren. Dazu Worcestersauce.
6
INFORMATIONEN ZUM REZEPT - LEXIKON: Würzfleisch, ein typisches Rezept aus der Zeit der DDR einer HO-Gaststätte; Es gab in der DDR auch " Ragout fin ". So wie im Westen. Aber.... Man bekam nicht stets Kalbfleisch und benötigte zudem noch eine "Billigvariante". Da nahm man Schweinefleisch, meist Schulter oder Nacken und kochte es weich, nur eben schon vorher in kleine Würfel geschnitten und dann erst weich gekocht. Jedenfalls durfte das natürlich nicht mehr " Ragout fin " heißen. Das wurde dann eben als leckeres "Würzfleisch" bezeichnet und genossen. Und lecker war und ist es allemal!