Bremer Grünkohl

super lecker nach einem schönen Winterspaziergang....

von Weinbrandbohne
Bremer Grünkohl - Rezept
   FÜR 5 PERSONEN
2 kg
Grünkohl tiefgefroren
3 große
Zwiebel
100 gr
Schweineschmalz/-fett
1 Liter
Rinderbrühe
3 EL
Senf
Salz, Pfeffer, Piment
0,8 kg
Kasseler
10 Stk.
Kochwurst
10 Stk
Bremer Pinkel
0,8 kg
Schwein Bauchspeck
150 gr.
Hafergrütze
1
Das Schmalz in einem großen Topf erhitzen und die in Streifen geschnittenen Zwiebeln darin andünsten.
2
Den Kohl zugeben, umrühren und mit der Brühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Senf und etwas Piment würzen.
3
Den Kasseler und den Speck im Stück zugeben und mind. 1,5 Std köcheln lassen.
4
Das Fleisch herausnehmen und warm halten. Den Kohl evtl. nachschmecken und die Hafergrütze zugeben, gut umrühren und die Grütze quellen lassen, so das der Kohl gebunden wird.Es sollte darauf geachtet werden, dass der Kohl nicht zu flüssig ist!!! Ansonsten vor der Zugabe der Hafergrütze die Flüssigkeit etwas einkochen lassen.
5
Nach Zugabe der Hafergrütze die Pinkel und die Kochwürste in den Kohl geben und auf kleiner Flamme erhitzen.
6
Das Fleisch und den Speck in Scheiben schneiden, mit der Pinkel und den Kochwürsten auf einer Platte anrichten. Grünkohl separat in einer Schüssel anrichten.
7
Dazu reicht man Salzkartoffeln, Senf und natürlich einen "Kurzen Klaren"
8
Am besten schmeckt der Grünkohl, wenn man vorher einen schönen Winterspaziergang macht und gut durchgefroren nach Hause kommt.