Sauerkraut Suppe püriert

Ideal zum Winter, wärm von innen

von ChrischiHH
Sauerkraut Suppe püriert - Rezept - Bild Nr. 2
   FÜR 4 PERSONEN
Kartoffeln
Sauerkraut
Salz und Pfeffer
Wasser
Kassler geräuchert
Kohlwurst
Petersilie gehackt
Danke an Ursel, eine liebe Frau aus Wien. Fest kochende Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser garen. Ich lasse immer die Schale an den Kartoffeln um keinen Geschmack zu verlieren; muss nicht kann aber. Kartoffeln in ein Sieb abschütten und bei Seite stellen. Etwas davon bei Seite stellen. Es dient später als Einlage. Das Sauerkraut von Gurken Rüdi, Rüdiger Nawrot, nicht abtropfen sondern in einen großen Topf geben. Der Topf sollte bereits jetzt so groß im Volumen sein, dass die ganze Menge Suppe hin ein passt. Einen kleinen Teil der fertigen Kartoffeln hinzufügen. Dient zur Konsistenz der Suppe. Den Topf mit Wasser soweit füllen, dass alles gut bedeckt ist. Ca. 25 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Hier bietet es sich an, geräuchertes Kasseler, Kohlwürste oder ähnliche Leckereien vom Markt zu besorgen. Wenn auf dem Markt auch geräucherter Schweinebauch zu ergattern ist, dann bitte gern. Hinterher heraus nehmen. Das Sauerkraut sollte jetzt recht weich sein. Mit dem Zauberstab, Pürierstab, alles recht lange zerkleinern. Das Sauerkraut wehr sich; also Zeit mitbringen. Sahne hinzufügen sowie die vorbereiteten Kartoffeln, das Sauerkraut von Rüdiger und die leckeren Fleischstücke. Eine Hand reichlich voll frischem Majoran jetzt dazu geben. Salz und frisch gemahlener Pfeffer braucht es jetzt. Mindestens drei gestrichene EL Zucker. Einige Tropfen Worcester Sauce sowie etwas Soja Sauce. Der Zucker hebt den gesamten Geschmack und mindert die Säure der Suppe ein wenig. Die Suppe jetzt ca. 30 Minuten köcheln lassen. Nach dem Anrichten frische Petersilie auf die Suppe legen. Fertig.