Kalbsbäckchen mit Portwein-Kirschsosse = kochbar Challenge 12.0 (Dezember 2019)

weihnachtliche Hauptspeise- hierzu als Beilage Spätzle und Bohnengemüse

von cockingcool
Kalbsbäckchen mit Portwein-Kirschsosse = kochbar Challenge 12.0 (Dezember 2019) - Rezept - Bild Nr. 3
   FÜR 8 PERSONEN
8 Stück
Kalbs oder Ochsenbäckchen
nach Gusto
Pfeffer aus der Mühle
nach Gusto
zum Anbraten der Bäckchen nehme ich Butterschmalz
3 Stück
weisse Zwiebel
nach Gusto
schwarzer Knoblauch (Zehen)
Gewürze zum Fleisch
nach Gusto
Salz aus der Mühle
nach Gusto
Beifuss
nach Gusto
Salbeiblätter frisch
nach Gusto
Rosmarin frisch
für die Sosse
3 Esslöffel
Zuckerrübenkraut
5 Esslöffel
süsser Schatten aus meinem KB
0,5 Liter
Portwein rot
1 Liter
Bratenfond
2 Tassen
Esspresso
5 Esslöffel
eingelegte Amarena Kirschen mit Saft aus meinem KB
nach Gusto
eiskalte Butter zum Binden der Sosse
Beilagen
750 Gramm
Prinzessbohnen
1000 Gramm
Spätzle
Gewürze zu den Bohnen
200 Gramm
durchwachser Speck
3 Stück
Zwiebel rot, gewürfelt
nach Gusto
frisches Bohnenkraut
nach Gusto
Salz aus der Mühle
nach Gusto
Pfeffer aus der Mühle
nach Gusto
Monschauer Senf
nach Gusto
Milch
nach Gusto
Butter
die Spätzle entweder frisch oder vacuimiert herstellen
1
Die Hauptspeise für unser Weihnachtsmenü besteht aus zweierlei Fleischsorten. Hirschbraten und Kalbsbäckchen. Ich stelle nun hier für die "Weihnachtsmenü Challenge", die Kalbsbäcken vor. Diese bereite ich so zu, dass sie zu jeder Jahreszeit genossen werden können.
2
Als erstes werden die Kalbsbäckchen gut abgetupft. Dann werden sie mit frisch gemahlenem Pfeffer eingerieben. In einem Bräter wird Butterschmalz erhitzt und die Bäckchen hier drin rundum kräftig angebraten.
3
Sobald sie die erste Farbe bekommen haben, füge ich die gewürfelten Zwiebeln und die Knoblauchzehen (die leicht angedrückt habe) hinzu. Diese lasse ich nun auch goldbraun anbraten d.h. solange bis sich am Boden eine feine Kruste bildet. Diese wird nun mit Portwein abgelöscht und der Deckel kommt auf den Bräter. 10 Minuten bei mittelhoher Hitze die Bäckchen darin schmoren lassen.
4
Nun gebe ich alle restlichen Zutaten für das Fleisch wie auch für die Sosse hinzu. Wende die Bäckchen und lege die Kräuter obendrauf. Für 45 Minuten lasse ich die Bäckchen hier drin gemütlich garen.
5
Während dieser Zeit werden die Beilagen hergestellt. Als erstes werden die Prinzessbohnen auch in etwa gleich grosse Stängchen geschnitten. Dann kommen zwei Esslöffel Butterschmalz in einen Topf und es wird erhitzt. Bohnen hinzugeben und mehrmals durch das Schmalz ziehen. Nun etwas Milch hinzu geben und den Deckel auflegen. 10 Minuten dämpfend garen lassen. In dieser Zeit den Speck in Würfel schneiden und in einer Pfanne leicht kross anbraten. Geben sie nun das Bohnenkraut und die restlichen Zutaten zu den Bohnen und mischen sie diese gut durch. Dann kommt der Speck hinzu und wird untergezogen. Hitze auf ein Minimum reduzieren und die Bohnen so gar ziehen lassen.
6
Parallel zu den Bohnen werden die Spätzle entweder frisch hergestellt oder bereits vorbereitete in einer Pfanne mit Butter erhitzt. Die Spätzle werden nur mit Salz etwas gewürzt.
7
Mittlerweile werden nun auch die Bäckchen gar sein. Holen sie die nun aus dem Bräten und sieben sie die Sosse durch. Wenn nötig binden sie die Sosse nochmal ein bisschen ab, und dann richten sie die Teller an.
Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ❤