Sambal matah mit Schlangenbohnen und Auberginen auf Lombok Art

Eine scharfe Gewürzbeilage, die zu milden Gerichten gereicht wird.

von Antareja
Sambal matah mit Schlangenbohnen und Auberginen auf Lombok Art - Rezept - Bild Nr. 2
   FÜR 4 PERSONEN
3 lange
Schlangenbohnen
1 kleine
Kugelaubergine, klein, violett
1 kleine
Kugelaubergine, klein, grün
6 mittelgrosse
Tomaten, vollreif
6 kleine
Zwiebelchen, rot
1
Peperoni, rot, lang, mild
5 kleine
Chilis, grün oder rot
1 TL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon oder Salz
1 TL
Zucker, weiß
5 g
Garnelenpaste, (terasi udang)
Zum Garnieren:
4
Limonenabschnitte
n.B.
Blüten und Blätter
1
Das Gemüse waschen. Die Schlangenbohnen quer in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. Die Kugelauberginen an den Stielenden kappen, längs achteln und quer dritteln. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, entkernen und die Viertel längs halbieren und quer dritteln. Die frischen, roten Peperoni waschen, die Stiele entfernen, diagonal in ca. 6 mm breite Stücke schneiden und die Körner belassen. Die kleinen, grünen oder roten Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen.
2
Die Hälfte der Tomaten zusammen mit der Hühnerbrühe, dem Zucker, der Garnelenpaste, der Peperoni und den Chilis mit einem Mörser von Hand zerquetschen. Einzelne Stücke sollten sichtbar bleiben. Das grobe Püree mit den restlichen Zutaten mischen.
3
Auf eine Servierschale geben, garnieren und zimmerwarm servieren.
Anmerkung:
4
Ein Sambal matah ist ein mit frischem Gemüse zubereitetes Sambal, das als Beilage serviert wird. Mit speziellem Reis serviert, ist es ein Hauptgericht. Man nimmt sich eine entsprechende Portion, träufelt nach Belieben Zitronensaft darüber und mischt das Sambal mit dem Reis.