Tschechischer Schweinebraten mit Sauerkraut und Hefeknödel

( Ein herzhaftes und deftiges Essen ! )

von MausVoh
Tschechischer Schweinebraten mit Sauerkraut und Hefeknödel - Rezept - Bild Nr. 8364
   FÜR 4 PERSONEN
Schweinebraten:
1200 g
Schweinenacken ohne Knochen
Salz
Kümmel ganz
1
Feuerfester Bratentopf mit Deckel
0,5 Tasse
Wasser
1 Glas
Bier
0,5 TL
Salz
0,5 Tasse
Wasser
Sauerkraut:
1 Dose
Sauerkraut 770 g
1
Zwiebel ca. 100 g
2 EL
Sonnenblumenöl
0,5 Tasse
Wasser
2 TL
Zucker
2 EL
Essig
2 EL
Weißwein
Hefeknödel: ( Für 8 Personen ! )
500 g
Weizen-Instantmehl ( grobkörnig )
0,5
Würfel Hefe
1
Ei
1 kräftige Prise
Salz
1 kräftige Prise
Zucker
1 Tasse
warmes Wasser
1
Brötchen von gestern
warmes Wasser
Mehl
Servieren:
4 Stängel
Petersilie zum Garnieren
Schweinebraten:
1
Schweinebraten waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und kräftig mit Salz und Kümmel ganz würzen/einmassieren/einreiben. Den gewürzten Schweinebra-ten in einen Bratentopf legen, Wasser ( ½ Tasse ) zugeben und mit Deckel in den vorgeheizten Backofen ( 180 °C ) geben. Insgesamt ca. 2,5 Stunden ga-ren/schmoren lassen. ½ Stunde vor Bratende den Braten in Scheiben schneiden, Bier ( 1 Glas ), Wasser ( ½ Tasse ) und Salz ( ½ TL ) zugeben und zu Ende bra-ten/schmoren lassen.
Sauerkraut:
2
Zwiebel schälen und würfeln. Sonnenblumenöl ( 2 EL ) in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel zugeben und kurz anbraten. Das Sauerkraut ( 770 g ) und das Was-ser ( ½ Tasse ) zugeben. Mit Zucker ( 2 TL ), Essig ( 2 EL ) und Weißwein ( 2 EL ) würzen und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen. Evtl. dabei immer mal wieder et-was Wasser angießen, damit es nicht anbrennt. Die Flüssigkeit sollte am Ende der Garzeit fast verkocht sein.
Hefeknödel: ( Für 8 Personen )
3
Weizenmehl ( 500 g / Instantmehl ) in eine flache Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen. Das Ei aufschlagen und in die Mulde geben. Die Hefe ( ¼ Würfel ) darüber bröseln und mit Zucker ( 1 kräftige Prise ) und Salz ( 1 kräftige Prise ) bestreuen. Warmes Wasser ( 1 Tasse ) vorsichtig in der Kuhle verrühren und alles ca. 15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit das Brötchen von gestern in kleine Würfel schneiden. Brötchenwürfel und je nach Bedarf warmes Wasser zugeben und alles mit einem Holzkochlöffel gut vermengen. Den Teig auf ein Küchenbrett geben und mit den Händen einige Minuten gut durcharbeiten/durchkneten. Dabei immer etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen. Den Teig zu einer Kugel formen und mit einem Kü-chentuch abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Teig halbieren, 2 Rollen daraus formen, in kochendes Wasser geben und mit Deckel ca. 20 Minuten köcheln/kochen lassen. Herausnehmen und in Scheiben schneiden. In der Tschechei gibt es dafür einen Küchenhelfer oder man nimmt ein-fach einen Zwirnfaden zum Scheiben abschneiden. Die Knödelscheiben sind sehr saugfähig und eignen sich für Schweinebraten, Gulasch, Rinderbraten...
Servieren:
4
Tschechischer Schweinebraten mit Sauerkraut und Hefeknödel, mit Petersilie gar-niert, servieren.