Thailändischer Papayasalat - Som Tam

... knackig, gesund und scharf durch frische Chilis

von Marianne1
Thailändischer Papayasalat - Som Tam - Rezept - Bild Nr. 7833
   FÜR 4 PERSONEN
1
feste mittelgroße grüne Papaya
10 Gramm
getrocknete Garnelen
2
Karotten mittelgroß
3
bis 4 Schlangenbohnen ( Lange Bohnen)
2
Knoblauchzehen
2
bis 3 rote Thai-Chilis (oder mehr)
1 EL
Palmzucker
2 EL
asiatische Fischsoße
1
Limette halbieren, eine Hälfte entsaften
8
Cocktail-oder Snacktomaten
4 EL
geröstete ungesalzene Erdnüsse
1
Folgende Arbeitsutensilien sind nützlich: ° Mörser mit Stößel oder als Alternative einen Kartoffelstampfer ° Papayaslicer oder als Alternative einen Zestenreißer °Löffel mit einem langen Stil
2
Die Papaya der Länge nach halbieren und die weißen Kerne mit einem Löffel heraus kratzen und mit dem Papaya Slicer oder dem Zestenreißer in dünne, feine Streifen schneiden
3
Die Karotten schälen und ebenso verfahren wie mit der Papaya
4
Die Cocktail-oder Snacktomaten halbieren
5
Die Limette waschen, schälen und halbieren
6
Die Schlangenbohnen waschen, evtl. braune Enden abschneiden und in ca. 4 cm große Stücke schneiden
7
Die Garnelen grob hacken, die Stiele von den Chilis entfernen. Die Knoblauchzehen schälen. Garnelen, Chilis und Knoblauch in den Mörser geben und mit dem Stößel gründlich zerstampfen
8
Die Schlangenbohnen dazu geben und weiter stampfen. Darauf achten, dass es nicht breiig wird, nur leicht zerdrücken
9
Ein Drittel der Papayastreifen dazu geben und weiter stampfen. Das Aroma und der Saft kann sich voll entfalten
10
Jetzt den Palmzucker, die Fischsoße und ½ Limette mit in den Mörser geben und stampfen
11
Jetzt kommt der Löffel mit dem langen Stiel ins Spiell! Wir brauchen nun beide Hände. In der einen Hand halten wir den Stößel, mit dem wir immer weiter stampfen. Mit der anderen Hand halten wir den Löffel, der alles, was sich unten im Mörser befindet, wieder nach oben befördert. Das bedeutet, alles wird nun gemischt. Nur noch leicht stampfen und immer wieder mit dem Löffel mischen
12
Jetzt die restlichen Papayastreifen und die Karottenstreifen dazu geben. Weiter stampfen und mischen. Es bildet sich ein aromatischer Saft
13
Nochmal mit Fischsoße, Palmzucker abschmecken, den restlichen Limettensaft dazu geben. Mischen und abschmecken. Jetzt die halbierten Cocktail-oder Snacktomaten mit den Erdnüssen in den Mörser geben Nochmals stampfen und mischen und in Schälchen oder kleinen Schüsseln servieren ♥ Guten Appetit ♥
14
Noch ein kleiner Hinweis: Wer einen empfindlichen Magen hat, oder Einwände gegen rohe Bohnen hat, sollte evtl. auch die Schlangenbohnen kurz blanchieren. Ich habe Som Tam allerdings schon unzählige Male gegessen... in Thailand und auch hier zuhause...ohne jegliche Nebenwirkungen. Das muss allerdings jeder für sich entscheiden.