Mokkakugeln

von EinfachSally
Mokkakugeln - Rezept - Bild Nr. 2
   FÜR 14 PERSONEN
Biskuit:
4 Stk.
Eier
1 Tasse
Espresso heiß
1 Prise
Salz
120 g
Zucker
75 g
Mehl
75 g
Stärke
20 g
Kakao
1 TL
Backpulver
Creme:
400 g
Sahne
200 g
Frischkäse
80 g
Puderzucker
1 Tasse
Espresso
1 Prise
Tonkabohnen gerieben
Kaffeelikör nach Belieben
Dekoration:
200 g
Zartbitter-Schokostreusel
100 g
Mokkabohnen
Biskuit
1
Verrühre die Eier mit dem Espresso, Salz und Zucker in 5-7 Minuten weißcremig. Verrühre das Mehl mit der Stärke, dem Kakao und Backpulver und siebe die Zutaten, hebe sie unter die Eiermasse. Verteile den Biskuit auf einem Blech oder in einem eckigen Backrahmen und backe ihn im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 8-10 Minuten. Lasse ihn danach abkühlen.
Creme
2
Verrühre die Sahne mit dem Frischkäse, Puderzucker und Espresso. Reibe etwas Tonkabohne als Gewürz hinzu und füge nach Belieben Kaffeelikör hinzu. Zerbrösele nun den Biskuit und füge ihn hinzu. Verrühre ihn vorsichtig mit der Creme. Lasse die Masse nun abgedeckt 30 Minuten ziehen.
3
Stich mit einem Eislöffel kleine Portionen ab und rolle sie zu Kugeln. Wälze die Mokkakugeln in Zartbitter-Raspelschokolade und setze eine Mokkabohne darauf.
4
Tipp: Erhitze eine Pfanne und nimm sie vom Herd herunter. Lege die Mokkabohne kurz in die Pfanne, um die Schokolade zu schmelzen und klebe sie dann an die Mokkakugeln – so halten die Mokkabohnen an den Schokoladenstreuseln, ohne wieder abzufallen.