Haselnusskuchen mit Zitrone-Gurke-Minze-Crème (Blick in Trettls Topf)

von grilldenprofi
Haselnusskuchen mit Zitrone-Gurke-Minze-Crème (Blick in Trettls Topf) - Rezept - Bild Nr. 2
   FÜR 3 PERSONEN
Kastenform, Kantenlänge 20 cm
Zucker
Butter für die Form
Salz
150 g
Butter
100 g
Zucker
3 Stk.
Eier
1 Stk.
Vanilleschote
0,5 Stk.
Bio-Zitrone
150 g
Mehl
1 EL
Backpulver
2 Stk.
Schlangengurke
50 g
Tapiokaperlen grün
0,5 Stk.
Zitrone
1 Stk.
Minzzweig
100 g
Sahnejoghurt
100 g
Crème fraîche
1 Stk.
Bio-Limette
1 Stk.
Bio-Zitrone
1 Handvoll
Eiswürfel
50 ml
Gin
50 g
Piemonteser Haselnüsse
Wir haben Roland Trettl über die Schulter geschaut
1
Butter in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer schaumig aufschlagen. 100 g Zucker dazugeben. Die Eier trennen und das Eiklar mit einer Prise Salz aufschlagen. Die Eigelb zur Butter geben und weiter aufschlagen. Eine Vanilleschote auskratzen und Abrieb einer halben Zitrone mit dazugeben. Backpulver und Mehl einsieben und final den Eischnee unterheben.
2
Die Form innen buttern, die Masse reinfüllen und bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen. Stäbchenprobe!
3
10 cm Gurke fein würfeln, den Rest entsaften.
4
Die Tapiokaperlen in heißem Wasser mit 3 EL Zucker aufkochen. Wenn die Tapiokaperlen gequollen sind, abgießen.
5
Das Gurkenwasser mit Abrieb der Biolimette aromatisieren. Saft einer halben Limette und fein gehackte Minze dazu geben. Eis dazu geben. Gin dazu geben und final mit Zitronensaft abschmecken.
6
Die abgetropften Tapioka mit Crème fraîche und Sahnejoghurt vermengen.
7
Die Haselnüsse reiben. Aus der Kuchenmitte drei Kreise ausstechen.
8
In einer tiefen Schale jeweils ein rundes Küchlein anrichten. Die Crème daneben setzen und mit den geriebenen Haselnüssen bestreuen. In einem kleinen Glas je einen Löffel der gehackten Gurke geben, mit dem eiskalten Gurkengin übergießen und dazu servieren.