Portugiesischer Fischeintopf - "Cataplana"

nicht nur ein leichtes Sommergericht

von barbara62
Portugiesischer Fischeintopf - "Cataplana" - Rezept - Bild Nr. 2948
   FÜR 3 PERSONEN
200 g
Kabeljau Filet
200 g
Rotbarsch
200 g
Lachs frisch
200 g
Garnelen frisch
1 mittelgrosse
Zwiebel
1 große
Knoblauchzehe oder 2 kleinere
2 EL
Olivenöl
1
Paprikaschote rot
1
Paprikaschote grün
1 mittelgroße
Möhre
1
Chili rot frisch
1 Bund
Petersilie glatt
2 kleine Dosen
Tomaten, geschält
5 EL
Weißwein
125 ml
Fischfond
0,5
Zitrone, Saft
1 EL
Zucker
Pfeffer, Salz
6 große
Kartoffeln (ca. 200 g p.P)
Salz
1 geh. EL
Butter
Vorbereitung:
1
Fisch kalt waschen, abtrocknen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Garnelen von der Schale befreien, an der oberen, gewölbten Seite mit einem scharfen Messer leicht einritzen und den Darm entfernen. Kalt waschen, abtrocknen. Alles bereit halten.
2
Zwiebel häuten, in kleine Würfel schneiden. Knoblauch häuten, fein hacken. Paprikas waschen, abtrocknen, halbieren, entkernen, in 1,5 cm große Stücke scheiden. Möhre schälen in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Chili waschen, abtrocknen, halbieren, entkernen, fein hacken. Petersilie waschen, trocken schleudern, fein hacken. Zitrone auspressen.
3
Kartoffeln schälen, längs vierteln, in kaltem Wasser bereit halten.
Zubereitung:
4
In einer größeren Pfanne (landesüblich ist ein gusseiserner bzw. spezieller Topf mit Deckel) in dem Olivenöl Zwiebel-, Knoblauch-, Chili- und Möhrenwürfel anbraten. Wenn sie glasig sind und vereinzelt Farbe angenommen haben, die Paprikawürfel hinein geben und kurz mit anbraten. Dann die Tomaten incl. Saft zufügen und mit einer Gabel etwas auseinander drücken. Mit Wein, Fond und Zitronensaft aufgießen. Schon salzen, pfeffern und mit Zucker abschmecken. Dann alles etwa 5 Min. bei mittlerer Hitze leicht köcheln lassen.
5
Während dessen die Kartoffeln im Salzwasser kochen. Wenn sie gar sind, abgießen, gut ausdämpfen lassen, Butter und 2 EL Petersilie zugeben und sie gründlich darin schwenken. Gut warm halten.
6
Nach den 5 Min. Kabeljau- und Rotbarschwürfel und Garnelen so in den Sud legen, dass sie bedeckt sind. Da sich durch den kalten Fisch der Sud etwas abkühlt, alles noch einmal ganz kurz mit mehr Hitze versehen, kurz aufkochen lassen, aber dann die Temperatur sofort auf niedrigste Stufe schalten. Pfanne für einen Moment von der Herdplatte ziehen, bis sie herunter gekühlt ist und jetzt erst die Lachswürfel (dann bleiben sie saftig) in den Sud geben. Die Pfanne dann wieder auf die Platte ziehen und den Fisch nur noch ca. 10 Min. darin ziehen lassen.
7
Vor dem Servieren die restliche Petersilie einstreuen und vorsichtig unterheben. Evtl. noch einmal abschmecken und nachwürzen.
8
Man kann die Kartoffeln als Beilage reichen, sie aber auch direkt in den Fischeintopf geben. Dann allerdings sollte man sie eher in Würfel schneiden, und sie nicht extra schwenken. Eigentlich gehören in den Eintopf auch noch Muscheln........Da ich sie nicht so gerne mag, hab ich sie weg gelassen.....;-((( Das kann aber jeder selber entscheiden, wie auch die Fisch-Sorten und die Menge. Der Sud lässt auch größere Fischmengen zu.
9
Das ist ein luftig-leichtes Gericht mit wenig Vorbereitung, was zwar gut in den Sommer passt, aber durchaus - mit ausreichender Sättigungsbeilage - auch winter-tauglich ist. .....'n Gut'n.............